"KLEINE HÄNDE - GROSSER PROFIT " - VORTRAGSVERANSTALTUNG AM 05.07.2017

Als Fairtrade-Landkreis möchten wir auf die nachfolgende Veranstaltung hinweisen und Sie herzlich einladen:

„Kleine Hände – Großer Profit - Was VerbraucherInnen, Länder und Kommunen gegen Kinderarbeit leisten können“  - eine gemeinsamen Veranstaltung des BUND Koblenz und des Weltladens Koblenz
am 05.07.2017
19.00 Uhr
im Dreikönigshaus (Kornpfortstr. 15) in Koblenz.

Benjamin Pütter ist Kinderarbeitsexperte und bereist seit mehreren Jahrzehnten Länder in denen Kinderarbeit verbreitet ist. Er ist  Berater für die Bereiche Kinderrechte und Kinderarbeit beim Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und hat in diesem Jahr das Buch „Kleine Hände – Großer Profit. Kinderarbeit. Welches ungeahnte Leid sich in unserer Warenwelt verbirgt.“ herausgebracht.


„Kinderarbeit ist international verboten. Trotzdem schuften Millionen Kinder unter den unwürdigsten Bedingungen für unsere Produkte, z.B. für Schmuck, Teppiche und Natursteine. Der Kinderarbeitsexperte Benjamin Pütter ist schon über 80-mal durch Indien gereist, das Land mit den meisten Kinderarbeitern. Er berichtet von Mädchen und Jungen, die teilweise bereits mit fünf Jahren ganztags arbeiten müssen, prangert die Machenschaften skrupelloser Firmenchefs an und deckt auf, warum auch wir unwissentlich Produkte aus Kinderarbeit kaufen.“

Mit Benjamin Pütter wollen wir aber auch die Alternativen besprechen. Wie können wir VerbraucherInnen darauf achten keine Produkte aus Kinderarbeit zu kaufen. Welchen Beitrag können die Bundesländer und die Kommunen leisten, damit keine Waren wie z.B. Pflastersteine aus Kinderarbeit von Ihnen eingekauft werden.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Um eine Anmeldung unter  oder unter 0261-97353842 wird gebeten.

Den Flyer zur Veranstaltung erhalten Sie hier