© Fotolia Schwarze und weiße Hand fassen sich

Landrat begrüßt 37 neue deutsche Staatsbürger

Landrat Dr. Alexander Saftig überreichte in einer feierlichen Zeremonie im Kreishaus an 37 Menschen aus 20 Nationen ihre Einbürgerungsurkunden. Die meisten von ihnen – neun - hatten vorher einen britischen Pass. Hier scheint der Brexit, der beschlossene Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union, erste Spuren zu hinterlassen.

Der Kreischef unterstrich die Bedeutung guter Kenntnisse der deutschen Sprache für eine gelingende Integration: „Sprache öffnet Türen. Insbesondere für Kinder und Jugendliche sind gute Deutschkenntnisse enorm wichtig, damit sie in der Schule und später im Beruf nicht den Anschluss verlieren.“ Auch wirbt der Landrat um eine aktive Teilnahme am gesellschaftlichen Leben: „Wer sich integrieren möchte, muss sich einbringen. Etwa in einem Verein, im Elternbeirat eines Kindergartens oder einer Schule. Auch der Gang zur Wahlurne zählt dazu. Unsere Demokratie vom Mitmachen.“