Integration von Flüchtlingen im Fokus

Auf Einladung des Bürgermeisters, der Verbandsgemeinde Weißenthurm, Herrn Georg Hollmann, fand die Sitzung des Beirats für Migration und Integration (BMI) Mayen-Koblenz im Sitzungssaal der Verbandsgemeinde statt. Hollmann begrüßte mit dem Ersten Beigeordneten Thomas Przybylla die Beiratsmitglieder und erläuterte die Probleme der VG und der Ortsgemeinden im Zusammenhang mit der Unterbringung und Integration von Flüchtlingen. Insbesondere ging er dabei auf die Integrations- und Sprachkurse und die Bemühungen um Vermittlung von Praktikums- und Ausbildungsstellen für Flüchtlinge der VG Weißenthurm ein. Dabei seien sprachliche Defizite die größte Hürde bei der Vermittlung. Er lobte weiterhin das ehrenamtliche Engagement bei der Integration von Migranten in der VG und betonte, wie wichtig die Arbeit des Beirats für Migration und Integration des Landkreises hierbei sei.

Die Vorsitzende, Zeynep Begen, bedankte sich bei den Gastgebern und hofft, bei weiteren Sitzungen des Beirats auch in anderen Verbandsgemeinde- und Stadtverwaltungen Gast sein zu dürfen.

Im weiteren Verlauf der Sitzung befasste der Beirat sich mit einer Reihe von Veranstaltungen, die sich im regionalen Umfeld mit der Integrationsthematik befassen und zu denen die Beiratsmitglieder eingeladen sind. Frau Begen erinnert hierbei noch einmal an die Veranstaltung zum Thema "Salafismus und Radikalisierung", die am 16. Oktober in Bendorf stattfindet und zu der alle Beiratsmitglieder eingeladen sind.

Von einigen Veranstaltern werden auch regelmäßig Anträge auf finanzielle Förderung von Maßnahmen im Zusammenhang mit der Integration an den Beirat gestellt, der über diese Zuschüsse im Rahmen seines Jahresbudgets abstimmt und entscheidet.

Ein weiterer TOP der Sitzung befasste sich mit den Delegiertenwahlen für die Mitgliederversammlung der "Arbeitsgemeinschaft der Beiräte für Migration und Integration in Rheinland-Pfalz" (AGARP). Aufgrund von Niederlegungen waren Ergänzungswahlen notwendig geworden. Als ordentlicher Delegierter wurde Deniz Ocar neu gewählt und ebenfalls neu als stellvertretende Delegierte wählte der Beirat Helena Böhler und Gracy Dahmke.

Am Schluss der Sitzung beriet der Beirat noch über den Ablauf der Bildungsfahrt im November zum Besuch der neuen Zentralmoschee, einer Synagoge und einem hinduistischen Tempel in Köln.