Schüler der Mayener Albert-Schweitzer-Realschule plus proben den Ernstfall im Erste-Hilfe-Kurs an der Pflegeschule.

Schulabgänger für die Pflege begeistern

Landesprojekt „Nachwuchssicherung in Pflegeberufen“ - Mit einem innovativen Projekt sollen mehr Schulabgänger für die Pflegeberufe begeistert werden. Das Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein St. Elisabeth in Mayen und seine Pflegeschule, der Landkreis Mayen-Koblenz und die Mayener Albert-Schweitzer-Realschule plus haben dafür eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Den praktischen Auftakt bildete nun ein Erste-Hilfe-Kurs in Mayen.

16 Schüler der Albert-Schweizer-Realschule plus nahmen an einem ganztägigen Erste-Hilfe-Kurs in der Pflegeschule St. Elisabeth teil. Dieser war die Grundlage für das Jahresprojekt im aktuellen Schuljahr im Fach Gesundheit und Soziales. Die Schüler wurden durch Lehrerinnen der Realschule plus begleitet. Theoretische Kenntnisse vermittelte Heinz Werner Kleine-Natrop, Rettungssanitäter des Deutschen Roten Kreuzes aus Ettringen. Auch praktische Übungen waren Bestandteil des Kurses.