Neben dem Kalender für die verschiedenen Abfuhrtermine mit Erinnerungsfunktion fürs Rausstellen der Tonne, enthält die kostenlose App für iOS und Android auch viele Informationen rund ums Thema Abfall.

Mit der AbfallApp MYK alles im Blick haben

Fast 25.000 Downloads in den ersten drei Jahren - Die AbfallApp, die Ende 2015 von der Kreisverwaltung im Rahmen der Umstellung auf das neue Abfallwirtschaftskonzept eingeführt wurde, erfreut sich großer Beliebtheit. Fast 25.000 Personen nutzen sie aktuell. „Die App bietet zahlreiche Funktionen und bildet damit nicht nur die Inhalte unserer Homepage ab“, erklärt Carsten König, der Leiter der Kreislaufwirtschaft. Eine der am häufigsten genutzten Funktionen ist die Terminerinnerungsfunktion. Diese erinnert die Nutzer der App zu einem individuell festgelegten Zeitpunkt am Vortag über die Abfuhr der Gefäße. Sämtliche Abfuhrtermine sind in der Monats- oder Jahresübersicht auf einen Klick abzurufen.

Die App für Android und iOS informiert die Nutzer außerdem über die Standorte der Containerinseln, Sammelstellen und Ausgabe- und Verkaufsstellen von Abfallsäcken. „Man bekommt angezeigt, wann die einzelnen Stellen geöffnet sind und kann sich direkt zum jeweiligen Standort navigieren lassen“, so König weiter. Darüber hinaus zeigt ein mobiles Abfall-ABC, welche Dinge in welchen Müll gehören und über einen Mängelmelder können die Bürger illegale Ablagerungen, nicht abgeholten Abfall oder volle Glascontainer melden. Dazu bietet die App die Möglichkeit, den genauen Standort, Bilder und weitere Infos direkt an die Kreislaufwirtschaft zu übermitteln.

Die AbfallApp Myk kann man kostenlos im App-Store und im Google-Play-Store  downloaden.