© Pixabay auto-3107479_1920

Taxi zu ÖPNV-Preisen

Kreisverwaltung weist auf Anruflinienangebot in Mayen und der Vordereifel hin - Bürger aus Mayen und der Vordereifel haben die Möglichkeit, zwischen der Stadt Mayen, dem Stadtteil Mayen-Kürrenberg und Ortschaften der Verbandsgemeinde Vordereifel die sogenannte Anruflinienfahrt (ALF) zu nutzen. Die Beförderung der Fahrgäste erfolgt von der Wohnung bis zur Innenstadt in Mayen und zurück. besteht keine Haltestellenbindung und man kann den Ein- und Ausstieg frei auswählen. Der Fahrpreis entspricht dem Einzelfahrschein für einen Linienbusmit einem geringen Komfortzuschlag in Höhe von 50 bis 80 Cent pro Fahrt.

Die ALF-Fahrten werden nur in bestimmten Zeiträumen durchgeführt, in denen keine regulären Linienfahrten stattfinden und sind mindestens eine Stunde vor Fahrtantritt anzumelden. „Wir möchten durch das Angebot die zeitlichen Versorgungslücken schließen und den Menschen ohne Führerschein im ländlichen Raum flexible Fortbewegungsmöglichkeiten bieten“, erklärt Landrat Dr. Alexander Saftig. Die vom Landkreis Mayen-Koblenz bezuschussten Fahrten werden von den Firmen Taxi Rasbach und Taxi Fiedler mit PKWs und Kleinbussen durchgeführt. Die Fahrpläne und Telefonnummern findet man af der VRM-Homepage unter https://kurzlink.de/ALF-MYK und dem Suchbegriff „ALF“. Weitere Informationen zur Anruflinienfahrt gibt es bei der Kreisverwaltung bei Gerd Pörsch, Tel.: 0261/108-393, .