Susanne Hildebrandt begeistert mit ihren Puppen die Kinder und bringt ihnen dabei die Mülltrennung näher.

Mülltheater „Müllwegmachen“ für Kinder

Landkreis verschenkt 10 Vorstellungen an Kitas und Grundschulen - Der Landkreis Mayen-Koblenz verschenkt zehn Vorführungen des „Mülltheaters Müllwegmachen“ an Kindertagesstätten und Grundschulen. So sollen bereits die Kleinsten mit dem Thema Mülltrennung vertraut gemacht werden.

Das Mülltheater unter der Regie von Susanne Hildebrandt entführt sein Publikum in die Welt der Tiere und Pflanzen. Im Wald gibt es aber leider auch Dinge, die dort gar nicht hin gehören. Unter dem Motto „Müll in der Natur – Nein, danke!“, werden Kinder ab 4 Jahren spielerisch für das Thema Müll sensibilisiert. „Was ist eigentlich Müll?“ fragt sich Amadeus, das Federfresserchen, eine ganz besondere Gelbschnäbler-Vogelart. Auf seinen Streifzügen durch den Wald findet er immer wieder verlorene, vergessene oder weg-geschmissene Dinge. Wem gehören die Dinge? Was tun damit? Sein Freund Harry weiß sicher Rat. Er ist ein international bekannter Müll-Experte und ständig mit seinem Müllexpress unterwegs.

Die Vorführung dauert 50 Minuten. Idee, Geschichte, Bühne und Figurenbau übernahm Susanne Hildebrandt vom Atelier Natursprung. Kitas und Grundschulen können auch Vorführungstermine zusammen buchen.

Mehr Infos und Buchungen beim Atelier Natursprung, Susanne Hildebrandt, 0261-280436, .