Traumpfade feiern 10-jähriges Jubiläum

Traumpfade feiern 10-Jähriges – Buntes Programm im Jubiläumsjahr 2018

Das wird ein Fest ! 10 Jahre sind sie schon alt – die Traumpfade im Rhein-Mosel-Eifel-Land. Seit 2008 haben sie eine Erfolgsgeschichte par excellence im deutschen Wandertourismus geschrieben.  Damals waren sie die ersten Rundwanderwege in Premiumqualität, die unter einem gemeinsamen Markendach an den Start gingen. Mehr als drei Millionen Wanderer waren seither auf den 26 Traumpfaden unterwegs und konnten sich dabei von ihren hohen Qualitätsstandards, etwa der Unverlaufbarkeit durch Markierung und Beschilderung, überzeugen. Was Natur, Landschaft, herrliche Ausblicke und kulturelle Sehenswürdigkeiten betrifft, punkten die Traumpfade mit einem Abwechslungsreichtum ohnegleichen.

Zum zehnten Geburtstag der Traumpfade hat die Rhein-Mosel-Eifel Touristik (REMET) gemeinsam mit den Kommunen des Landkreises und weiteren Akteuren ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm im Jubiläumsjahr 2018 zusammengestellt. Mehr als 130 (!) geführte Wanderungen auf den Traumpfaden und Traumpfädchen werden offeriert, so u.a. eine „Yoga-Genusswanderung auf dem Pyrmonter Felsensteig“ oder eine „Sonnenaufgangswanderung auf dem Bergheidenweg“ mit der Wacholderwacht Osteifel. „Das Angebot für die Bürgerinnen und Bürger sowie für unsere Gäste ist in diesem Jahr außergewöhnlich und macht Appetit“, so Nicole Pfeifer von der REMET, die die „Pilzwanderung mit einem Pilzexperten auf dem Höhlen- und Schluchtensteig“ und die „Fackelwanderung ins Ehrenburgertal“ besonders angesprochen hat.  „Mein Favorit ist die „Literarische Wanderung über das Traumpfädchen Eifeltraum“ mit dem Intendanten der Burgfestspiele Mayen Daniel Ris“, so REMET-Vize Michael Schwippert.

Aber nicht nur geführte Wanderungen stehen 2018 auf dem Traumpfade-Festprogramm. Wie wäre es mit Kulinarik-Aktionen? Traumpfade-Tapas mit Riesling in Hatzenport? Grillfest auf der Wabelsberger Wacholderhütte am Wacholderweg? Frühstück auf dem Gänsehals im Rahmen einer Wanderung über die Vier-Berge-Tour? Weingenuss auf dem Koberner Burgpfad? Viele außergewöhnliche Ideen der Gastbetriebe und Winzer gilt es 2018 beim Wandern zu genießen.

Auch auf einige „Traumpfade-Specials“ darf man gespannt sein: So heißt es am 8. September „Leuchtende Pfade“ an den Traumpfaden Vier-Berge-Tour, Waldseepfad Rieden und Heidehimmel Volkesfeld. Gebäude, Aussichtspunkte und Bergkuppen erstrahlen an diesem Abend im Lichterglanz. Lichtinstallationen werden die Wanderwege in ein komplett anderes Gesicht tauchen. „Hier hat sich die Vulkanregion Laacher See etwas tolles ausgedacht“, so Nicole Pfeifer, die sich auf den leuchtenden Hochsteinfelsen oder beleuchtete Gipfelkreuze freut. Auch die Rhein-Zeitung greift das Jubiläum auf und veranstaltet den RZ-Wandertag am 3. Oktober in Bendorf-Sayn auf dem dortigen Traumpfad Saynsteig und Traumpfädchen Sayner Aussichten – gemeinsam mit REMET und der Stadt Bendorf. „Vor 10 Jahren haben wir hier in Sayn die Traumpfade offiziell eröffnet. 10 Jahre später kehren wir  zurück. Seien Sie dabei“, ruft Michael Schwippert alle zum Mitfeiern und Mitwandern auf. Viele weitere „Traumpfade-Specials“ sind 2018 dabei, wie bspw. der „Traumtag am Nette-Schiefertag“ am 20. Mai in Trimbs.

Insgesamt mehr als 150 Programmpunkte zeigen die Traumpfade 2018 in einem anderen Licht, Ungewöhnliches wird dabei kombiniert. „Lassen Sie sich 2018 zum Wandern verführen, seien Sie dabei, nutzen Sie das einmalige Programm unserer Kommunen, Gastgeber und weiteren Akteure im Jahr 2018“, meinen Nicole Pfeifer und Michael Schwippert.    

Das gesamte Programm im Jubiläumsjahr finden Sie auf der offiziellen Website der Traumpfade www.traumpfade.info.