© Oliver Langel: Klaus Erber, Manuel Andrack, Landrat Dr. Alexander Saftig, Michael Schwippert und Jochen Becker (von links) freuen sich über die Auszeichnung als Premium-Wanderregion.

Traumpfade-Land Rhein-Mosel-Eifel wurde als „Premium-Wanderregion“ rezertifiziert

Anlässlich der Messe TourNatur2018 in Düsseldorf konnte Landrat Dr. Alexander Saftig eine weitere Auszeichnung für die Traumpfade – die Premiumwanderwege im Landkreis Mayen-Koblenz – in Empfang nehmen: Das Traumpfade-Land Rhein-Mosel-Eifel wurde erneut vom Deutschen Wanderinstitut als „Premium-Wanderregion“ ausgezeichnet. Wanderautor Manuel Andrack und Klaus Erber (Vorsitzender Deutsches Wanderinstitut) überreichten den Preis. Insgesamt wurden drei deutsche Regionen um die bekannten Wandermarken Traumpfade, Traumschleifen und Teutoschleifen rezertifiziert und ausgezeichnet.

Was steckt hinter einer Premium-Wanderregion? Bei der Entwicklung der Traumpfade legten die Verantwortlichen von Anfang an nicht nur Wert auf eine sehr hohe Qualität der Wandertouren. Die Traumpfade waren stets auch touristisches Infrastrukturprojekt mit Einbindung der Gastgeber und Qualitätssteigerung der Gastbetriebe. Internetauftritt und App bieten nicht nur umfassende Infos, sondern auch Mehrwert für den Wandergast; das qualitativ hochwertige Wegemanagement sorgt für Nachhaltigkeit. All diese Anstrengungen haben sich ausgezahlt: Das „Traumpfadeland Rhein-Mosel-Eifel“ gehört zu den ersten Wander-Destinationen, die vom Deutschen Wanderinstitut jetzt mit der Auszeichnung „Premium-Wanderregion“ für weitere 3 Jahre rezertifiziert werden konnte.

„Premium-Wanderregionen sind die Avantgarde der europäischen Wander-Destinationen, hier wird den Wandergästen ein umfassendes Wandererlebnis garantiert“, so Landrat Dr. Alexander Saftig. In den vergangenen Jahren hat sich nicht nur ein höherer Anspruch der Wanderer an die Wege, sondern auch an das wandertouristische Gesamtangebot einer Region entwickelt. Der Gast möchte eine unverwechselbare Region kennenlernen. So spielt das kulinarische Angebot mit regionalen Produkten und regionaltypischen Gerichten eine wichtige Rolle im Kriterienkatalog. Aber auch ein flächendeckendes Angebot von wanderfreundlichen Gastgebern, ein umfassendes und aktuelles Informationssystem zu den Wegen, ein professionelles System der Qualitätssicherung sowie Mobilitätsangebote (Burgenbus) sind für ein gelungenes Wandererlebnis von großer Bedeutung. Und nicht zuletzt stellt sich die Identität einer Region als Premium-Wanderregion auch durch Aktionen auf den Wanderwegen dar. „Mehr als 130 geführte Wanderungen auf Traumpfaden und Traumpfädchen haben wir in diesem Jahr dem interessierten Wanderer angeboten. Diese sind hervorragend angenommen worden, wie bspw. die literarische Wanderung mit dem Intendanten der Mayener Burgfestspiele auf dem Traumpfädchen Eifeltraum, die Yoga-Genusswanderung auf dem Pyrmonter Felsensteig oder die Sonnenaufgangswanderung auf dem Bergheidenweg“, so Michael Schwippert, stellvertretender Geschäftsführer der REMET.

Die Botschaft einer Premium-Wanderregion an den Gast lautet: Hier gibt es ein ausgefeiltes und durch Zertifizierung gesichertes Gesamtpaket. Saftig macht deutlich: „Für uns war gleich klar, dass wir uns dieser wichtigen Überprüfung stellen. Klar war auch, dass wir trotz des erreichten hohen Standards weiter an der Qualitätsschraube drehen werden“. Neben den mehr als 130 geführten Wanderungen im 10-jährigen Jubiläumsjahr der Traumpfade wurden aktuell 10 neue Premium-Spazierwanderwege – die Traumpfädchen - realisiert und vor kurzem eingeweiht. Damit wurde das Traumpfade-Wanderportfolio signifikant ergänzt.

Rhein-Mosel-Eifel-Touristik, Bahnhofstraße 9, 56068 Koblenz, www.traumpfade.info; , Tel.: 0261/ 108-419.