Wahlhelfer für die Europawahl 2019 gesucht!

Am Sonntag, 26.05.2019, findet im Landkreis Mayen-Koblenz neben den Kommunalwahlen, die Wahl zum Europäischen Parlament statt. Für die Auszählung des Briefwahlaufkommens der Europawahl benötigen wir zahlreiche Helferinnen und Helfer. Insgesamt rechnen wir mit nahezu 50.000 Wahlbriefen, die von 45-50 Briefwahlvorständen im Kreishaus ausgezählt werden müssen. Jeder Briefwahlvorstand ist mit mindestens fünf Personen besetzt. 

Wenn Du dich als Wahlhelfer ehrenamtlich engagieren möchtest, bist du bei uns genau richtig. 

Nachfolgend haben wir die wichtigsten Fragen beantwortet:

  • Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

    Wahlhelferinnen und Wahlhelfer üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus. Zur Übernahme eines solchen Ehrenamtes ist jeder Wahlberechtigte grundsätzlich verpflichtet.

    Wahlberechtigt zur Europawahl in Deutschland sind alle Deutschen und alle Staatsangehörigen aus den übrigen EU-Mitgliedstaaten, die in Deutschland eine Wohnung haben oder sich gewöhnlich aufhalten. Außerdem musst Du

    • mindestens 18 Jahre alt sein,
    • länger als 3 Monate in Deutschland oder einem anderen Mitgliedstaat der EU eine Wohnung inne haben und
    • im Wählerverzeichnis der Heimatgemeinde eingetragen sein.

  • Wie verläuft der Wahltag?

    Zwischen 13 und 14 Uhr treten die Briefwahlvorstände im Kreishaus (Bahnhofstraße 9, 56068 Koblenz) zusammen. Bis 18 Uhr werden erforderliche Vorbereitungen (Zulassung der Wahlbriefe etc.) geleistet. Ab 18 Uhr wird dann mit der eigentlichen Auszählung der Stimmen der Briefwählerinnen und Briefwähler begonnen. Erfahrungsgemäß endet der Wahltag für die Helferinnen und Helfer zwischen 20 und 21 Uhr.

    Die Helferinnen und Helfer werden den ganzen Tag mit Kaffee und Kuchen, Getränken sowie einem ausgiebigen Abendessen versorgt. 

  • Was wird genau meine Aufgabe sein?

    In den einzelnen Wahlvorständen werden zunächst die Wahlbriefumschläge geöffnet, die Wahlbenachrichtigung entnommen und geprüft und der Stimmzettel in die Urne gelegt. Dabei handelt es sich um die Zulassung der Wahlbriefe, die von 13 bis 18 Uhr stattfindet. Ab 18 Uhr werden die Stimmzettel der Urne entnommen und nach Parteien gezählt. Die Wahlhandlung wird vom Wahlvorsteher und Schriftführer geleitet. 

  • Ich habe bislang noch bei keiner Wahl geholfen. Kann ich trotzdem tätig werden?

    Selbstverständlich können auch diejenigen, die bislang noch nicht bei einer Wahl mitgeholfen haben, eingesetzt werden. Die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz bietet im Vorfeld zur Europawahl Schulungstermine an, bei denen wir Dich umfassend über die durchzuführenden Arbeiten informieren. 

  • Bekomme ich etwas für meine Mithilfe im Wahlvorstand?

    Wahlhelferinnen und Wahlhelfer erhalten ein sogenanntes Erfrischungsgeld pro Wahltag von 25 Euro. Darüber hinaus werden die notwendigen Fahrtkosten ersetzt. Für das leibliche Wohl am Wahltag wird Bestens gesorgt.

  • Wo erhalte ich weitere Informationen zum Thema "Wahlen"?

    Alle Informationen zum Thema Wahlen findest du auf den Internetseiten des Bundeswahlleiters und des Landeswahlleiters


Und so einfach geht's: 

Formular ausfüllen und abschicken. Im Anschluss erhälst du eine Eingangsbestätigung per Mail. Das Berufungsschreiben des Landrates mit allen weiteren Infos schicken wir dir im Januar zu. 

Bitte füllen Sie alle mit * markierten Pflichtfelder aus.

Ansprechpartnerin

/ Organisation, Informationstechnik (Referat 1.10) / Frau Stephanie Berdel

Kontakt

Visitenkarte: Kontaktdaten als Visitenkarte herunterladen

Postadresse

Raum-Nr.: 233
Bahnhofstraße 9
56068 Koblenz 

Aufgaben

Organisation, Allgemeine Kreisangelegenheiten

Zugeordnete Abteilungen