Zwei Senioren beim Fußball © Robert Kneschke/Fotolia

Gemeinsam statt einsam

Der Landkreis Mayen-Koblenz hat alle Menschen in allen Lebensphasen im Blick

In 2015 startete der Landkreis mit einer Reihe von Veranstaltungen und verschiedenen Aktivitäten, mit denen insbesondere ein gutes Leben für die ältere Generation unterstützt und gefördert werden soll. Die Sicherstellung der medizinisch pflegerischen Versorgung, die Entwicklung neuer Formen der Mobilität, die Möglichkeit der Schaffung von Mehrfunktionsräumen sowie die Förderung des ehrenamtlichen Engagements und der kleinen Hilfen im Alltag sind einige der Hauptthemenfelder, die vom Landkreis gesteuert und in die örtlichen Kommunen getragen werden.

2015 und 2017 führte der Landkreis die Ausschreibung "Gute Ideen für ein gemeinsames statt einsames Leben im Landkreis Mayen-Koblenz" durch, um das Engagement, die guten Ideen und die Erfahrungen der Öffentlichkeit vorzustellen sowie zur Nachahmung aber auch zur Entwicklung weiterer Ideen anzuregen.

  • Guten Ideen für ein gemeinsames statt einsames Leben im Landkreis Mayen-Koblenz

    Sein Engagement im Rahmen von „Gemeinsam statt einsam“  setzt der Landkreis fort. Die Sicherstellung der ärztliche Versorgung und damit auch die Gesundheit bleibt Schwerpunktthema. Mit einem umfassenden Beratungsangebot möchte der Landkreis mit der WFG, der Kassenärztlichen Vereinigung und der Kreisärzteschaft als Kooperationspartnern angehende Mediziner unterstützen. Den Flyer „Medizinstudium – Wohin dann? Medizinkarriere im Landkreis Mayen-Koblenz“ können Sie in der Seitenbox abrufen.

    Seit 2016 läuft das Projekt "Bewegung in die Dörfer - Gesundheit - Alter - Bewegung". Ziel des Projektes ist es ältere Menschen aus den eigenen vier Wänden herauszuholen und den Spaß an körperlicher und geistiger Bewegung zu fördern sowie einer Vereinsamung vorzubeugen.  Mit Stand August 2018 gibt es in folgenden folgende Projektgemeinden regelmäßige Bewegungsangebote: Rüber, Gappenach, Mertloch, Kalt, St. Sebastian, Mülheim-Kärlich, Löf, Kobern-Gondorf, Kirchwald und Weiler. Pillig, Wierschem und Mendig wollen noch in diesem Jahr regelmäßige leichte Bewegungsangebote für Körper und Geist für ältere Menschen machen. Weitere am Bewegungsprojekt interessierte Gemeinden sind: Weitersburg, Trimbs, Lonnig, Einig, Hatzenport, Volkesfeld, Kottenheim, Rieden, Brey, Kettig, Urmitz, Namedy.

    Das Projekt findet in Kooperation mit dem Sportbund Rheinland und der Landeszentrale für Gesundheitsförderung RLP statt. 

    Der Landkreis Mayen-Koblenz wird sein Engagement fortsetzen und Menschen in allen Lebensphasen weiterhin im Blick haben.

    Hier finden Sie eine Übersicht der "Guten Ideen für ein gemeinsames statt einsames Leben im Landkreis Mayen-Koblenz".

  • Veranstaltungsreihe mit dem LandFrauenkreisverband

    Gemeinsam mit dem LandFrauenkreisverband Mayen-Koblenz und dem BGM-Netzwerk Rheinland-Pfalz der Landeszentrale für Gesundheitsförderung bieten wir mehrere örtliche und eine kreisweite Veranstaltungen zum Thema „Krebsvorsorge und Umgang mit schwierigen Lebenssituationen“ an. Die Veranstaltungsplanung und Termine entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Ansprechpartner

/ Gleichstellungsstelle / Frau Lea Bales

Kontakt

Visitenkarte: Kontaktdaten als Visitenkarte herunterladen

Postadresse

Raum-Nr.: 230
Bahnhofstraße 9
56068 Koblenz 

Aufgaben

Gleichstellungsbeauftragte

Zugeordnete Abteilungen

Zuständige Leistungen