© Fotolia_20390505_Tafel und Pausenbrot

Bildungs- und Teilhabepaket wird aufgestockt

Mehr Geld für Schulbedarf und soziale Teilhabe - Der Bundesrat hat dem Starke-Familien-Gesetz zugestimmt. Sozialleistungen für Kinder im sogenannten „Bildungs- und Teilhabepaket“ (BuT) werden damit ab August 2019 erhöht und einkommensschwache Familien stärker unterstützt. Was ändert sich für die betroffenen Familien im Landkreis Mayen-Koblenz?

Die Leistungen für Schulbedarf werden ab August von 70 Euro auf 100 Euro erhöht. Im zweiten Schulhalbjahr (ab Februar) steigt der Betrag von 30 Euro auf 50 Euro. So kommen pro Kind und besuchtem Schuljahr insgesamt 150 Euro statt bisher 100 Euro zusammen. Die bisherigen Eigenanteile der Eltern für das Mittagessen in Kitas und Schulen sowie für die Schulbeförderung fallen weg.

Für die Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben, beispielsweise Zuschüsse für Vereinsbeiträge, Musikunterricht oder Ferienfreizeiten, gibt es ab August einen monatlichen Zuschuss von 15 Euro. Bisher waren es monatlich 10 Euro. Wird zum Beispiel für den Sportverein dieser Betrag nicht ausgeschöpft, kann der Rest für eine andere Mitgliedschaft oder eine Ferienfreizeit verwendet werden.

Im Landkreis Mayen-Koblenz sind das Jobcenter und die Abteilung Soziales im Kreishaus für die anspruchsberechtigten Familien zuständig und informieren zu den Änderungen. Diese bringen einige Umstellungsarbeiten mit sich. Die Verwaltungen bitten deshalb um Verständnis, wenn nicht alle Bewilligungen zum 1. August 2019 vorliegen sollten. Es geht kein Anspruch verloren.

Für Rückfragen stehen Familien mit SGB II-Leistungen die zuständigen Sachbearbeiter des Jobcenters und der Kreisverwaltung zur Verfügung. Weitere Informationen bei Monika Neiß und Ruth Heinen, Tel.: 0261/108-253 und -524.