Freier Weg für Lachs und Co. - Rückbaumaßnahmen an der Nette starten

Freier Weg für Lachs und Co.

Rückbaumaßnahmen an der Nette starten - Die Nette an der Wehranlage Nettemühle bei Miesenheim ist für wandernde Fische aktuell nicht passierbar. Gründe dafür sind unter anderem die Wasserkraftanlage im Mühlkanal und ein Wehr. Um die ökologische Durchgängigkeit wiederherzustellen, wird die Wehranlage in eine naturnahe Sohlengleite umgestaltet. Die Renaturierung soll Ende August dieses Jahres abgeschlossen sein. Die Untere Wasserbehörde weist darauf hin, dass es in dieser Zeit zu vorübergehenden Gewässereintrübungen kommen kann.

Die voraussichtlichen Baukosten liegen bei 180.000 Euro. Die Planung der notwendigen Maßnahmen wurde vom beauftragten Ingenieurbüro in Abstimmung mit der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord erstellt. Gefördert wird der Umbau durch die Wasserwirtschaftsverwaltung Rheinland-Pfalz.

In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.