Logo FÖJ

Freiwilliges Ökologisches Jahr bietet spannende Einblicke in Umwelt und Beruf

Jetzt bewerben: Einsatzstelle bei der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz - Das Freiwillige Ökologische Jahr bietet jungen umweltbegeisterten Menschen bis zum Alter von 27 Jahren die Möglichkeit, sich aktiv für Umwelt- und Klimaschutz einzusetzen. Neben fünf Pflichtseminaren verbringen die Freiwilligen einen Großteil des Jahres in ihrer Einsatzstelle. Hier arbeiten sie im Tagesgeschehen mit, treiben Projekte voran und entwickeln sich und ihre Fähigkeiten weiter. Wer eine Einsatzstelle mit breit gefächerten Tätigkeiten sucht, gerne selbstständig arbeitet und organisiert, dem bietet die Integrierte Umweltberatung (IUB) im Landkreis Mayen-Koblenz die Möglichkeit sich zu engagieren. Vergütet wird das FÖJ mit einem monatlichen Taschengeld von 285 Euro, welches bei Bedarf um einen Mietzuschuss von 186 Euro aufgestockt wird.

Durch die Vielfalt an Initiativen und Vereinen, mit denen die Integrierte Umweltberatung zusammenarbeitet oder die sie selbst hervorgebracht hat, wie das Bau- und Energienetzwerk Mittelrhein oder das Umweltnetzwerk Kirche Rhein-Mosel, eröffnen sich den FÖJlern vielfältige Möglichkeiten. Etwa bei der Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen und Sitzungen, dem Gestalten von Flyern und Plakaten, der Recherche von Inhalten oder dem Entwerfen von Pressetexten. Die vielen Kontakte und Aufgaben machen das FÖJ bei der Integrierten Umweltberatung zu einer spannenden Erfahrung mit vielen Entwicklungsmöglichkeiten. Durch die gute Vernetzung und den Besuch von externen Veranstaltungen bekommen die FÖJler auch einen tieferen Einblick in die Tätigkeitsfelder des Umwelt- und Klimaschutzes: Sei es die Sanierung von Altbauten, Energie sparen in Kirchen, aktive Umweltbildung in Grundschulen und Kitas oder Schnitt und Pflege von Streuobstbäumen. Das Freiwillige Ökologische Jahr bietet damit die perfekte Gelegenheit, herauszufinden, für welches Anliegen man sich auch nach dem Bildungsjahr weiter engagieren möchte.

Bewerbungen für den Jahrgang 2019/20 sind ab sofort möglich. Entweder online auf der Webseite www.foej-rlp.de, direkt per Mail an oder per Post an die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz, Dr. Rüdiger Kape, Bahnhofstraße 9, 56068 Koblenz.

In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.