© Fotolia_31692710_Subscription_XL

Müllabfuhr verschiebt sich durch die Osterfeiertage

Wegen Karfreitag und Ostermontag verschieben sich Termine für die Abfuhr der Restmüll-, der Biomüll- und Altpapiergefäße und der gelben Säcke. Darauf weisen die Umweltberater des Landkreises Mayen-Koblenz hin.

Wichtig ist, dass die Abfuhren in der Karwoche um einen Tag vorverlegt sind. Besonders aufpassen müssen Bürger, deren regulärer Abfuhrtag Montag, der 15. April wäre: Diese Abfuhr wird schon am Samstag, 13. April durchgeführt. Auch für die weiteren Tage der Karwoche gilt diese Vorverlegung: Die reguläre Dienstagsabfuhr wird schon am Montag durchgeführt und so weiter. Die durch Karfreitag ausfallende Abfuhr erfolgt demzufolge bereits am Gründonnerstag, 18. April. In der Woche nach den Osterfeiertagen ist es genau umgekehrt. Wegen Ostermontag verschieben sich alle Abfuhren um einen Tag nach hinten.

Durch die Verlegung können sich auch geänderte Abfuhrzeiten gegenüber den sonst gewohnten ergeben. Daher gilt auch hier: Abfallbehälter müssen spätestens ab 6 Uhr bereitstehen. Die jeweils gültigen Abfuhrtermine können dem Abfallplaner 2019, dem Internet unter www.kreislaufwirtschaft-myk.de entnommen oder über die kostenlose „AbfallApp MYK“ abgefragt werden.

An Karsamstag, 20. April sind die Zentraldeponie Eiterköpfe und der Wertstoff-hof in Ochtendung, sowie die Annahmestellen für Elektro-Altgeräte (Caritas in Mayen, Rhein-Mosel-Werkstatt für behinderte Menschen in Weißenthurm und Wertstoffhof des kommunalen Servicebetriebes Koblenz) geschlossen.

Weitere Informationen bei den Umweltberatern der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz unter Telefon 0261/108-317, -441.

In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.