Naturerleben bei Wind und Wetter

Naturerleben bei Wind und Wetter

Netzwerk Umweltbildung feierte 10-jähriges Bestehen - Der Naturerlebnistag auf der Permakulturanlage bei Andernach-Eich stieß auf großes Interesse. Trotz des regnerischen Wetters konnten die Organisatoren zahlreiche Interessenten zur Veranstaltung anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Netzwerks Umweltbildung Rhein-Mosel begrüßen.

Erwachsene und Kinder wurden selbst aktiv: Während die kleinen Besucher ihr Geschick bei der Erlangung des Taschenmesserführerscheins auf die Probe stellten, konnten sich die Erwachsenen an Infoständen und Führungen über Themen wie Insektennisthilfen oder Slowfood informieren. Bei kostenlosen Exkursionen rund um den Eicher Nastberg wurden Einblicke in die bunte Vogelvielfalt, den Schnitt von Streuobstbäumen sowie das Sammeln und Verwerten von Wildkräutern gewährt. Der Stand der Waldökostation Remstecken stieß ebenfalls auf große Begeisterung. Die Kinder bauten dort gemeinsam Vogelnistkästen und nahmen diese anschließend mit nach Hause.  

Der Naturerlebnistag bewies erneut die erfolgreiche Zusammenarbeit des Landkreises Mayen-Koblenz mit der Stadt Koblenz, der Stadt Andernach und des Netzwerks Umweltbildung Rhein-Mosel. „Wenn man die regnerischen Umstände bedenkt, so war die Nachfrage für unser Angebot außerordentlich hoch. Ich bin mir sicher, dass durch die Veranstaltung Natur, Umwelt und deren Schutz ins Bewusstsein der Besucher gerückt wurde“, so Dr. Rüdiger Kape, der Koordinator der Integrierten Umweltberatung im Landkreis Mayen-Koblenz.