Bereits der erste Verbrauchertag im vergangen Jahr sorgte für ausverkaufte Stände und glückliche Gesichter.

Regionale Produkte in Ochtendung einkaufen

Markt bringt zahlreiche Direktvermarkter am 21. September in Ochtendung zusammen - Regionale Produkte, direkt vom Erzeuger bieten eine hohe Qualität und man bekommt sie im Hofladen um die Ecke – trotzdem wird der Gang zum Supermarkt oft vorgezogen. Nach der erfolgreichen Premiere mit über 1.000 Besuchern im vergangenen Jahr findet auch 2019 ein Verbrauchertag statt. Am Samstag, den 21. September  in Ochtendung, von 10 bis 16 Uhr bieten zahlreiche Direktvermarkter aus dem Landkreis Mayen-Koblenz ihre Produkte an und möchten die Besucher von der Vielfalt und Qualität der heimischen Erzeugnisse überzeugen.

Noch größeres Angebot 2019

Unter dem Motto „Deck den Tisch mit Heimat“ ist auch in diesem Jahr wieder alles dabei: von Obst und Gemüse, über Brot, Rindfleisch, Forellen, Säfte, Eier, bis hin zum Moselwein und Honig. „Insgesamt 19 Direktvermarkter werden dabei sein. Neben zehn Betrieben vom letzten Jahr bieten auch noch neun weitere ihre Lebensmittel an“, erklärt Heike Matuschak, die im Kreishaus für die Organisation verantwortlich ist. „Der Verbrauchertag ist ein großer Markt in einem tollen Rahmen. Die erfolgreiche Durchführung des Tages im vergangenen Jahr hat bewiesen, dass die Menschen Interesse an regionalen Produkten haben. Wir freuen uns, wieder Teil der Veranstaltung zu sein“, sagt Walter Grambusch, der Vorsitzende des Vereins „Heimat schmeckt!“, der in diesem Jahr sein 15-jähriges Bestehen feiert und den Tag mit Unterstützung der Kreisverwaltung ausrichtet.

Auch Landrat Dr. Alexander Saftig betont, wie wichtig es ist, eigene Vertriebswege der Produzenten aufzubauen, um vertretbare Preise für die qualitativ hochwertigen Produkte zu erzielen: „Nur so können unsere Produzenten eine feste Größe im Lebensmittelhandel des Landkreis werden.“ Zugleich sei die Direktvermarktung auch wichtig für die Versorgung der Bürger in der ländlichen Region, wo es teilweise kaum noch Einkaufsmöglichkeiten gibt. „Wenn Produkte aus der Region auch wieder in der Region vermarktet werden, bleibt auch das Geld in der Region“, so Saftig weiter.

Kochbus, Kinderkochkurs und vieles mehr

Begleitet wird der Verbrauchertag wieder von einem bunten Rahmenprogramm für jedes Alter: So stehen unter anderem das Basteln von Überwinterungshilfen für Wildbienen, das Binden von Haarkränzen aus Blumen und ein Kinder-Koch-Workshop von 14 bis 15.30 Uhr auf dem Plan. An den Info-Ständen werden Themen, wie die Gestaltung von Vorgärten, biologischer Pflanzenschutz, Lebensmittelverschwendung, nachhaltige Ernährung und  Abfallvermeidung behandelt.

Großes kulinarisches Angebot

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Es gibt Kaffee und Kuchen von den Landfrauen, Moselwein, Federweißer, verschiedenste Säfte,  Putengeschnetzeltes aus der Riesenpfanne, gegrillte Würstchen, Kartoffelsuppe und  Forellenfilet mit Brot. Auch der Kochbus des rheinland-pfälzischen Umweltministeriums ist wieder Teil des Verbrauchertages und bietet Verkostungen an.

Neuauflage des Flyers „Regionales ab Hof im Landkreis Mayen-Koblenz“

Anlässlich des Verbrauchertages wird auch die Neuauflage des Flyers präsentiert, der Hofläden, Wochenmärkte und „Ab-Hof-Verkaufsstellen“ im Landkreis Mayen-Koblenz zusammenfasst. „Auch wenn der Erwerb regionaler Produkte den Gang zum Supermarkt mit Sicherheit nicht vollständig ersetzen kann, kennen viele Menschen einfach die Verkaufsstellen nicht“, sagt der Landrat. Darüber hinaus fördere der direkte Kontakt zwischen Kunden und Betrieb das gemeinschaftliche Leben und erhalte die Strukturen des ländlich geprägten Landkreises.

Der Verbrauchertag findet am Samstag, den 21. September, von 10 bis 16 Uhr in der Kulturhalle in Ochtendung statt. Weitere Informationen zur Veranstaltung unter www.kvmyk.de oder bei Heike Matuschak, Tel.: 0261/108-432 .

Hier finden Sie den Flyer zum Verbrauchertag.