Das Münchner Quintett „Harmonic Brass“ ist am 25. August zu Gast auf Burg Namedy.

Sommerclassics: Musiker der Weltspitze zu Gast in Mayen-Koblenz

Konzerte im August und September / Tickets ab sofort erhältlich - Die vom Landkreis Mayen-Koblenz veranstaltete Konzertreihe Sommerclassics ist seit ihrer Premiere 1998 nicht mehr aus dem kulturellen Programm der Region wegzudenken. Zu moderaten Preisen begeistern internationale Künstler das Publikum im stimmungsvollen Ambiente der faszinierenden Konzertstätten. Im August und September stehen erneut drei der Sommerclassics auf der Agenda. Das Eröffnungskonzert findet am 18. August in der Alten Kirche in Spay statt. Eine Woche später, am 25. August, geht es auf die Burg Namedy in Andernach. Das Konzert am 1. September in der Sayner Hütte in Bendorf schließt das Festival ab. Unterstützt wird die Musikreihe von der Stiftung Zukunft der Sparkasse Koblenz, der Kreissparkasse Mayen, der Volksbank-Rhein-Ahr-Eifel und Innogy.

Die Sommerclassics beginnen am Sonntag, den 18. August, um 18 Uhr in der Alten Kirche in Spay, wo zwei junge Talente ihr außergewöhnliches Können beweisen werden. Die chilenische Sopranistin Alyson Rosales und der Pianist Eberhard Leuser präsentieren Werke von Puccini, Mozart und Verdi. Rosales nahm ihr Gesangsstudium an der Universidad de Chile auf und studiert seit 2016 an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Sie ist regelmäßig als Solistin und in Konzerten mit Orchester zu hören, unter anderem in den „Vesperae solennes de confessore” von Wolfgang Amadeus Mozart sowie dem „Magnificat” von Johann Sebastian Bach. Die Sopranistin trat in Galakonzerten im Opernhaus Teatro Bellini und in der FILharmonie Filderstadt auf und ist Preisträgerin zahlreicher internationaler Wettbewerbe. Der Pianist Eberhard Leuser ist Korrepetitor im Fachbereich Gesang an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. Der Stipendiat der Richard-Wagner-Stiftung profilierte sich als Klavierbegleiter bei internationalen Wettbewerben, konzertierte in Europa und den USA und wirkte bei zahlreichen Rundfunk- und Fernsehproduktionen mit.

Eine Woche später, am Sonntag, den 25. August, um 17 Uhr auf Burg Namedy in Andernach, wird das Münchner Quintett „Harmonic Brass“ mit großen, eleganten Blechbläserklängen die Ohren der Zuhörer verzaubern. Das Ensemble bietet Bläsermusik verschiedener Epochen und Stilrichtungen. Zum Repertoire gehören klassische Werke, selbst geschriebene Arrangements und Kompositionen sowie moderne Stücke aus aller Welt. In ihrem neuen Programm haben die fünf Ausnahmekünstler ihre persönlichen Lieblingsstücke zusammengestellt: „Playlist“ gewährt einen tiefen Einblick in ihre schillernde Vergangenheit und ist gleichzeitig eine wunderschöne Werkauswahl. Das Quintett zählt mit seinem gewohnt brillanten Sound und der glamourös-virtuosen Art zu den besten weltweit.

Das Abschlusskonzert findet am Sonntag, den 1. September, um 18 Uhr in der Sayner Hütte in Bendorf statt. Dort werden Joe Wulf & the Gentlemen of Swing zusammen mit der Jazz-, Gospel- und Bluessängerin Denise Gordon jeden Freund des Swing und Blues begeistern. Das Programm besteht aus Blues, klassischem New-Orleans-Jazz und Swing sowie Titeln aus der Hitparade des Swing & Blues der 30er bis 40er Jahre. In der Besetzung Trompete, Posaune, Klarinette, Saxophon, Banjo/Gitarre, Bass, Drums und Gesang gelingt es den Gentlemen of Swing, den Originalsound der frühen Jazz-Zeit mit dem typischen Joe Wulf-Sound zu kombinieren. Klassiker und Raritäten der goldenen Swing-Ära wurden von Bandleader Joe Wulf neu arrangiert und in Szene gesetzt. Als Soul- und Gospelkünstlerin sang Denise Gordon bereits für Königin Elizabeth II. und vor einer Viertelmillion Menschen beim Papst. Die Jazzsängerin machte Aufnahmen mit großen Solisten aus New Orleans. Ihrer überwältigenden Bühnenpräsenz und dem schönen Klang ihrer unverkennbaren Stimme können sich Ihre Zuhörer nicht entziehen. 

Die Karten für die Konzerte in Spay und Namedy kosten 15 Euro, die für das Abschlusskonzert in Bendorf kosten 25 Euro.

Tickets für die Konzerte in Spay und Bendorf sind telefonisch unter 0261/108-504 oder per E-Mail an erhältlich. Eintrittskarten für das Konzert in Andernach gibt es beim Veranstaltungsmanagement der Burg Namedy unter 02632/48625.