Auch eine Gruppenarbeit zum Thema Selbst- und Fremdbild stand für die Anwärter auf dem Programm.

Verantwortungsvoll und selbstbewusst durchs Berufsleben

Kompetenztraining für Nachwuchskräfte - Dass sich in der Behörde nicht alles nur um Gesetze und Rechtsgrundlagen dreht, hat die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz erneut unter Beweis gestellt. Junge Mitarbeiter wurden bei einem ganztägigen Seminar unter dem Titel „Soziale Kompetenzen und Verantwortungsbewusstsein – Schlüssel zum gemeinsamen Erfolg“ geschult. „Das Training wurde mit externen Weiterbildungsexperten speziell für die Nachwuchskräfte der Kreisverwaltung konzipiert. Wir möchten damit das Selbstbewusstsein und das Verantwortungsbewusstsein im Umgang miteinander und mit den Bürgern stärken“, betont der Ausbildungsbeauftragte Stefan Heftrich.

Am Vormittag standen die Themen Haltung, Verhalten, Kommunikation sowie Respekt und Wertschätzung im Vordergrund. Diese wurden mithilfe von Gruppen- und Teamarbeiten oder in der ganzen Gruppe erarbeitet. In gemeinsamen Gesprächen wurden anschließend die Themen des Selbst- und Fremdbildes und die Frage nach der Wirkung auf andere Menschen behandelt. Beendet wurde der Tag mit einem Feedback zum Training und einem Blick in die Zukunft. Das Kompetenztraining hat in diesem Jahr zum vierten Mal bei der Kreisverwaltung stattgefunden. „Die fachlichen Kenntnisse unserer Mitarbeiter sind unverzichtbar, jedoch dürfen wir auch die sozialen Kenntnisse nicht außer Acht lassen. Wer seine Kompetenzen kennt und auch gezielt einsetzt, kann einen erheblichen Beitrag zum gemeinsamen Erfolg der Kreisverwaltung leisten“, ist sich Heftrich sicher.

Die Schulung wurde im Rahmen des Projektes „Arbeitgebermarke MYK“ angeboten. Dabei rückt die Kreisverwaltung als Arbeitgeber in den Fokus und möchte mithilfe eines breitgefächerten Programms qualifizierte Mitarbeiter finden, fördern und langfristig binden. Aufgrund der positiven Resonanz sollen auch zukünftig weitere Schulungen angeboten werden.