Der Rohbau des Anbaus an der IGS Pellenz ist fertig. Aktuell läuft die Montage der Fenster. Auch Heizungs-, Sanitär- und Elektroinstallationen stehen an.

Arbeiten an Oberstufenneubauten an IGS Maifeld und IGS Pellenz schreiten voran

Veranschlagte Kosten bleiben weiterhin im Rahmen - Aufgrund der Corona-Pandemie sind derzeit viele Ereignisse und Veranstaltungen auf Eis gelegt – auch die Richtfeste an zwei Schulen im Landkreis Mayen-Koblenz, die dieser Tage hätten stattfinden sollen. Erfreulicherweise gehen die Arbeiten an den Neubauten der IGS Maifeld in Polch und der IGS Pellenz in Plaidt indes weiter und sind bereits gut vorangeschritten. Beide Integrierten Gesamtschulen erhalten wichtige Anbauten für ihre Oberstufen. Das gesamte Investitionsvolumen dafür liegt bei rund 11,5 Millionen Euro und verteilt sich auf die IGS Maifeld mit 4,9 Millionen Euro und auf die IGS Pellenz mit 6,6 Millionen Euro.

Die Rohbauarbeiten an den Oberstufenneubauten in Polch und Plaidt sind mittlerweile abgeschlossen, sodass infolgedessen mit den Installationen in den Bereichen Heizung, Sanitär, Elektro begonnen werden konnte. Weitere Ausbaugewerke,  wie zum Beispiel Fliesen-, Bodenbelag- und Trockenbauarbeiten, wurden bereits ausgeschrieben und vergeben. Diese Arbeiten können beginnen, sobald die technischen Ausbaugewerke abgeschlossen sind.

Parallel zu den Installations- und Ausbauarbeiten laufen die Planungen für die Außenanlagen, als Vorbereitung für die Ausschreibung und Vergabe. Sobald ein Teil der bislang genutzten Baustelleninfrastruktur – dazu zählen unter anderem Baustraßen und andere Einrichtungen –, voraussichtlich spätestens im vierten Quartal 2020, zurückgebaut wurde, werden auch die Arbeiten an den Außenanlagen beginnen können. Alle bisherigen Auftragsvergaben für beide Neubauten bewegen sich aktuell im geplanten finanziellen Rahmen.

Doch so erfreulich der bisherige Baufortschritt auch ist, werden die Maßnahmen absehbar nicht von der Corona-Krise verschont: Aktuell, so zeigen es die Rückmeldungen der beauftragten Unternehmen, zeichnen sich hier und da Lieferengpässe in der Bauwirtschaft ab. War die Fertigstellung der Oberstufenneubauten für 2020 ursprünglich geplant, sieht es derzeit danach aus, dass die Baumaßnahmen an den Integrierten Gesamtschulen womöglich erst im ersten Quartal 2021 abgeschlossen werden. Ein genauer Endzeitpunkt lässt sich aktuell aber nur schwer vorhersagen.

Am Ende wird die Erweiterung für die Oberstufe an der IGS Maifeld in Polch sechs neue Klassenräume, eine Bibliothek, einen Mehrzweckraum, drei naturwissenschaftliche Räume und einen Aufenthaltsraum umfassen. Die Neubaufläche beträgt rund 1000 Quadratmeter. 1,6 Millionen Euro der veranschlagten Gesamtkosten in Höhe von 4,9 Millionen Euro trägt der Landkreis Mayen-Koblenz.

Die Erweiterung für die Oberstufe an der IGS Pellenz umfasst 16 Klassenräume, eine Bibliothek, einen Fachraum für Textiles Gestalten sowie zwei Räume als Lehrerstützpunkt. Die Neubaufläche in Plaidt beträgt rund 1150 Quadratmeter. Hier übernimmt der Landkreis 3,8 Millionen Euro der Gesamtkosten in Höhe von 6,6 Millionen Euro.

In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.