Brückenpreis 2020

Ministerpräsidentin Malu Dreyer schreibt „Brückenpreis 2020“ aus

Bewerbungen und Vorschläge bis 30. August einreichen - Zum dreizehnten Mal wird der Preis „Engagement leben, Brücken bauen, Integration stärken in Zivilgesellschaft und Kommunen in Rheinland-Pfalz“ ausgeschrieben. Der Brückenpreis, auf den die Ehrenamtsstelle des Landkreises Mayen-Koblenz hinweist, würdigt bürgerschaftliches Engagement als soziale Bindekraft. Bewerbungen und Vorschläge für den „Brückenpreis 2020“ können bis zum 30. August bei der Leitstelle Ehrenamt und Bürgerbeteiligung in der Staatskanzlei eingereicht werden.

Mit der Auszeichnung sollen Engagierte, Projekte sowie Organisationen in Rheinland-Pfalz geehrt werden, die mit ihrem Engagement das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung, die Begegnung und den Dialog von Jung und Alt, das Zusammenleben mit unseren europäischen Nachbarn, die Integration von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Sprache und Hautfarbe sowie den Kampf gegen soziale Benachteiligung, Ausgrenzung und Diskriminierung fördern. Darüber hinaus sollen Kommunen und kommunale Projekte zur Förderung von Engagement und Bürgerbeteiligung gewürdigt werden. Erstmals wird auch ein Preis in der Kategorie „Engagement gegen Hass und Hetze“ verliehen. Der Brückenpreis ist mit jeweils 1.000 Euro dotiert. Zudem werden eine Urkunde und ein Brücken-Pokal überreicht. Die Preisträger werden im Rahmen einer Feierstunde am 5. Dezember in der Staatskanzlei geehrt. Einzelpersonen, Projekte, Organisationen, Einrichtungen sowie Kommunen können für die Auszeichnung vorgeschlagen werden oder sich selbst bewerben.

Das Bewerbungsformular zum Download und weitere Informationen gibt es im Internet unter www.wir-tun-was.rlp.de.

In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.