Stichprobenartige Corona-Tests in Schulen in Kobern-Gondorf und Spay

Testungen am 29. und 30. Juni - Vor dem Hintergrund der geplanten weiteren Öffnung von Bildungseinrichtungen nach den Sommerferien führt die Landesregierung verdachtsunabhängige Untersuchung an mehreren Schulen in Rheinland-Pfalz durch. Dabei wurden für den Landkreis Mayen-Koblenz jeweils zwei Klassen der Realschule plus in Kobern-Gondorf  und der Grundschule St. Nikolaus in Spay ausgewählt. Die erste Testung auf eine Infektion mit dem Corona-Virus wird am Montag, 29. Juni, in Kobern-Gondorf stattfinden. In der Grundschule in Spay wird am Dienstag, 30. Juni, getestet.

In einzelnen Klassen werden jeweils stichprobenartig vor und nach den Sommerferien Schüler sowie Personal der jeweiligen Schule durch das Gesundheitsamt Mayen-Koblenz und das Deutsche Rote Kreuz auf eine Infektion mit dem Corona-Virus abgestrichen. Darüber wurden die Erziehungsberechtigten der Kinder im Vorfeld vom Landesministerium per Anschreiben informiert. Die Teilnahme an der Testung, der die Erziehungsberechtigten zustimmen müssen, ist freiwillig.

Dass die Realschule plus in Kobern-Gondorf für die Corona-Untersuchung ausgewählt wurde, steht in keinem Zusammenhang mit dem aktuellen Corona-Geschehen an dieser Schule.

In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.