© Pixabay apple-2788662_1920

Wanderung im Kottenheimer Streuobstgebiet

Mitgebrachte Sorten von Fachmann bestimmen lassen - Kottenheim ist eine der wenigen Gemeinden in der Region, die noch in weiten Teilen von einem Streuobstgürtel umgeben ist. Rund 60 Apfel- und 17 Birnensorten wurden hier nachgewiesen. Am 24. Oktober gibt es die Gelegenheit das Kottenheimer Streuobstgebiet und dessen Sorten bei einer Wanderung kennenzulernen. Im Anschluss können im Bürgerhaus die Sorten mitgebrachter Äpfel und Birnen bestimmt werden.

Die Wanderung durch das Streuobstgebiet beginnt um 14 Uhr. Pomologe Richard Dahlem, Spezialist für alte Obstsorten, wird die Teilnehmer über die Streuobstwiesen rund um Kottenheim führen und Obstsorten und Bäume mit ihren charakteristischen Eigenschaften vorstellen. Im Anschluss an die Führung besteht ab circa 16.30 Uhr im Bürgerhaus in Kottenheim die Möglichkeit, die Sorten selbst mitgebrachter Äpfel oder Birnen, durch den Pomologen bestimmen zu lassen. Für die Sortenbestimmung sollten drei bis fünf Früchte und falls möglich einige Blätter mitgebracht werden.

Aufgrund einer begrenzten Teilnehmerzahl wird um vorherige Anmeldung bei Dagmar Wißner, E-Mail: Tel. 02625/96969727 gebeten.

In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.