Bundeswehr beendet Einsatz im Gesundheitsamt und der Corona-Ambulanz

2021-07-01

Der Einsatz der Bundeswehrsoldaten, die die Corona-Lage der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz und die Corona-Ambulanz in Mayen in den vergangenen Monaten der Corona-Pandemie unterstützt haben, ist zum 30. Juni geendet. „Die Angehörigen der Bundeswehr haben eine verantwortungs- und wertvolle Arbeit geleistet. Die Bewältigung der zwischenzeitlich sehr hohen Fallzahlen der zweiten und dritten Welle wäre ohne die zusätzliche Hilfe nicht ohne Weiteres möglich gewesen. Dafür sind wir sehr dankbar“, betont Landrat Dr. Alexander Saftig. Die Kameraden waren zum einen im Kreishaus im Einsatz, um das Gesundheitsamt bei seiner Arbeit zu unterstützen. Dabei führten sie die Befragung von in Quarantäne befindlichen Personen durch, erfassten positive Corona-Befunde und waren auch im Bereich der Nachverfolgung von Kontaktpersonen aktiv. Auch in der Corona-Ambulanz in Mayen waren die Soldaten über Monate ein Garant für einen reibungslosen Ablauf. Im Impfzentrum in Polch sind weiterhin Soldaten im Einsatz.

In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.