Impfzentrum Polch: So lassen sich Wartezeiten vermeiden

2021-03-08

Da es jüngst an einzelnen Tagen zu langen Warteschlangen vor dem Impfzentrum Polch gekommen ist, weist die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz dringend noch einmal drauf hin, dass sich Personen mit einem Impftermin maximal 15 Minuten vorher an der Maifeldhalle einfinden sollten. Angesichts der aktuellen und bevorstehenden Witterung mit niedrigen Temperaturen ist es umso wichtiger, dass sich die Impflinge an die Anweisungen in ihrer schriftlichen Terminbestätigung halten.

Zu den langen Warteschlagen war es unter anderem gekommen, da sich viele Personen zwischen 30 und mehr als 60 Minuten vor ihrem Impftermin vor der Maifeldhalle eingefunden hatten. Sofern es sich bei den Impflingen um ältere Menschen mit Begleitperson handelt, kommt es so schnell zu einer Vielzahl Wartender, für die der Platz vor dem Eingangsbereich nicht ausgelegt ist. Die Kreisverwaltung bittet zudem um Verständnis, dass es nicht möglich ist, bereits lange wartende Personen einfach vorzuziehen. Das würde den reibungslosen Ablauf im Impfzentrum erheblich stören.

Weiterhin gilt es zu beachten, dass nur Personen, die auch einem bestätigten Termin haben, geimpft werden können. Die Terminvergabe für die Impfungen erfolgt zentral durch das Land Rheinland-Pfalz unter Telefon 0800 / 57 58 100 oder über die Internetseite www.impftermin.rlp.de.

In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.