Nutzung der Sonnenenergie im Fokus

2021-05-14

Der Mai und Juni stehen im Landkreis Mayen-Koblenz im Zeichen der Sonnenenergie und ihrer Nutzung durch Photovoltaikanlagen. Dazu haben Klimaschutzmanagement und die Integrierte Umweltberatung in Kooperation mit dem Bau- & EnergieNetzwerk Mittelrhein eine Veranstaltungsreihe mit Online-Vorträgen zum Thema „Erneuerbare Energien“ ins Leben gerufen. Die Teilnahme an den Vorträgen ist kostenlos.

Der nächste Vortrag am Dienstag, 18. Mai, um 18 Uhr trägt den Titel „Erneuerbare Energien – Kein Dach ohne Solarstrom“. Hier beleuchtet Prof. Dr.-Ing. Konrad Mertens von der FH Münster das Thema Photovoltaik von der technischen und wirtschaftlichen Seite. Dabei vertritt er die Position, dass nach Möglichkeit auf jedes Dach eine Photovoltaikanlage gehört, da Solarstrom einen bedeutenden Beitrag zur Reduktion des Kohlenstoffdioxid-Ausstoßes leisten kann. Auch in seinem Buch „Photovoltaik – Grundlagen, Technologie und Praxis“ hat er sich bereits mit Fragestellungen von der Funktion einer Solarzelle bis hin zur Planung einer kompletten Photovoltaikanlage befasst.

Wenn man über Photovoltaik spricht, ist das Thema Stromspeicher nicht weit entfernt. Am Dienstag, 25. Mai, um 18 Uhr erklärt Prof. Dr. Ingo Stadler von der TH Köln in seinem Vortrag „Erneuerbare Energien – Speicher, die Eckpfeiler der Energiewende“ wie mithilfe von Speichern die Netzeinspeisung reduziert und so die Eigenverbrauchsquote erhöht werden kann. Wie weit kann man sich vom Netzbezug und den Energieversorgern unabhängig machen und wo hört die Wirtschaftlichkeit auf? Auch in seinem Buch „Energiespeicher – Bedarf, Technologien, Integration“ beschäftigt er sich grundlegend mit der Energiespeicherung in allen Sektoren. Er vergleicht dabei verschiedene Speichertechnologien, um die Nutzung von 100 Prozent erneuerbarer Energien Realität werden zu lassen.

Am Dienstag, 1. Juni, um 18 Uhr geht es in dem Vortrag „Erneuerbare Energien – Mit Photovoltaik heizen“ um die praktische Anwendung von solarem Strom zur Wärmebereitstellung. Im Vordergrund des Vortrages von Dr. Matthias Seelmann-Eggebert steht die treibhausgasneutrale Wärmeversorgung für Gebäude. Dabei werden die Vor- und Nachteile der verschiedenen Wärmequellen und die baulichen Voraussetzungen für den Einsatz von Wärmepumpen, die als „Schlüsseltechnologie“ eine zentrale Rolle spielen, erörtert. Das Thema ist sowohl für Neubauten als auch Gebäude im Bestand von großer Relevanz.

Der Vortrag „Erneuerbare Energien – Dächer elektrisieren, Mieterstrommodelle“ am Dienstag, 8. Juni, um 18 Uhr schließt die Veranstaltungsreihe des Landkreises ab. Referentin Katrin Schmidt von der Energieagentur Rheinland-Pfalz richtet sich an die Eigentümer von Mehrfamilienhäusern. Dabei zeigt sie Möglichkeiten auf, eine Solarstromanlage auf einem Gebäude zu betreiben, in dem man nicht oder nicht alleine wohnt. In diesem Zusammenhang wird der rechtliche Rahmen des Gesetzes für den Ausbau erneuerbarer Energien 2021 erläutert und auf Fragestellungen rund um die Wirtschaftlichkeit und die rechtliche Ausgestaltung von Mieterstrommodellen eingegangen.

Eine Registrierung zu den Veranstaltungen ist im Internet unter www.ben-mittelrhein.de möglich. Im Anschluss an die Registrierung erhält man eine E-Mail-Bestätigung mit den Hinweisen für die Teilnahme am Veranstaltungstag.

In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.