© Pixabay leaf-gfb54fc63b_1920

Freiwilliges Ökologisches Jahr bietet spannende Einblicke in Umwelt und Beruf

2022-02-17

Das Freiwillige Ökologische Jahr bei der Integrierten Umweltberatung des Landkreises (IUB) bietet jungen umweltbegeisterten Menschen die Möglichkeit, sich aktiv für Umwelt- und Klimaschutz einzusetzen. Ab August ist die FÖJ-Stelle neu zu besetzen. Bewerbungen dafür werden ab sofort entgegengenommen.

Die IUB setzt sich für eine umweltfreundliche und nachhaltige Entwicklung der Region ein. Sie bietet die Gelegenheit, an vielen unterschiedlichen Themen mitzuwirken, die ihren Schwerpunkt auf den Bereichen „Energie und Klimaschutz“ und „ökologische Landschaftsentwicklung“ haben. In Zusammenarbeit mit diversen Vereinen, Verbänden und Initiativen geht es dabei unter anderem um die Biodiversität, den Erhalt von Streuobstwiesen, die Umweltbildung, die Nutzung regenerativer Energien, energiesparendes Bauen und Sanieren und Umweltmanagement bei Unternehmen. Dabei arbeitet man als FÖJ-ler an verschiedenen Projekten, wie zum Beispiel dem Wettbewerb „Grüne Stadt – Grünes Dorf“, bei dem es darum geht, engagierte Personen bei biodiversitätssteigernden Projekten zu unterstützen.

Im Arbeitsalltag bereiten die FÖJ-ler Sitzungen vor- und nach und auch das Verfassen und Presseartikeln und Recherchearbeit sind ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit. Vergütet wird das FÖJ mit einem monatlichen Taschengeld von 289 Euro, welches bei Bedarf um einen Mietzuschuss von 186 Euro aufgestockt wird.

Start des FÖJ ist August 2022. Bewerbungen sind ab sofort möglich: Entweder als PDF-Dokument per E-Mail an oder schriftlich an die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz Abteilung Umwelt und Bauen Integrierte Umweltberatung Bahnhofstraße 9, 56068 Koblenz. Weitere Informationen gibt es unter www.foej-rlp.de

In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.