IGS Pellenz

Kreis investiert in Schulen

2022-03-15

In seiner jüngsten Sitzung hat der Kreisausschuss des Landkreises Mayen-Koblenz Vergabeverfahren zur Erneuerung der Infrastruktur an der Integrierten Gesamtschule (IGS) Pellenz und der Berufsbildenden Schule in Andernach beschlossen.

Um die Versorgungssicherheit in der Heizperiode an den Schulen zu gewährleisten, hat die Verwaltung in den letzten Jahren die Erneuerung von Heizungen konsequent vorangetrieben. Als nächstes steht die Erneuerung der Heizungsanlage der IGS Pellenz in Plaidt an. Das Schulgebäude, die Mensa, die Sporthalle und der neue Erweiterungsbau werden derzeit von zwei Gaskesseln beheizt. Für die künftige Wärmeerzeugung der Gebäude der IGS Pellenz soll eine Gashybridheizung mit zwei Gasbrennwertkesseln und zwei Pelletkesseln sorgen. Deshalb wurde die Verwaltung beauftragt, ein Vergabeverfahren für die Fachplanungsleistungen durchzuführen. Nach Auswahl des Fachplaners werden die Maßnahmen entsprechend der Kostenschätzung öffentlich ausgeschrieben und an den wirtschaftlichsten Bieter vergeben.

An der August-Horch Berufsbildenden Schule Andernach sind überwiegend noch die originalen, Anfang der 70er Jahre hergestellten Holzfenster eingebaut. Diese müssen, bis auf in einzelnen Teilbereichen bereits sanierte Fensteranlagen, vollständig ausgetauscht werden, da die Hölzer sind rissig und offenporig sind. Da nach einer ersten groben Schätzung für die Erneuerung der Fensterlagen Kosten von über zwei Millionen Euro für die Maßnahme anfallen, sind die Planungsleistungen europaweit auszuschreiben.

In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.