Hofläden und Direktvermarkter haben viel zu bieten. Beim Regionalmarkt werden qualitativ hochwertige Produkte aus MYK und der Umgebung angeboten. Foto: Kreisverwaltung/Kappest

Regionalmarkt lockt mit Produkten aus MYK

Regionale Produkte direkt vom Erzeuger bieten eine hohe Qualität und man bekommt sie im Hofladen um die Ecke – trotzdem wird der Gang zum Supermarkt oft vorgezogen. Nach Corona-bedingter Pause findet nun endlich wieder ein Regionalmarkt statt. Am Samstag, 17. September, bieten in Ochtendung von 10 bis 16 Uhr zahlreiche Direktvermarkter aus dem Landkreis Mayen-Koblenz ihre Produkte an und möchten die Besucher von der Vielfalt und Qualität der heimischen Erzeugnisse überzeugen. „Die Verbraucher werden beim Regionalmarkt ein großes Angebot in einem tollen Rahmen vorfinden. Die erfolgreichen ersten beiden Durchführungen dieses Tages haben bewiesen, dass die Menschen großes Interesse an regionalen Produkten haben. 2018 und 2019 kamen jeweils mehr als 1000 Besucher und die Anbieter waren nahezu ausnahmslos ausverkauft“, sagt Landrat Dr. Alexander Saftig.

Noch größeres Angebot als zuvor

Unter dem Motto „Deck den Tisch mit Heimat“ ist auch in diesem Jahr wieder alles dabei, was das Verbraucherherz begehrt: Von saisonalem Obst und Gemüse, über Fleisch- und Wurstwaren, Brot und Brötchen, frischen und geräucherten Forellen bis hin zu Käse, Honig, Nudeln, hochwertige Ölen und Vollkornmehlen bleiben keine Wünsche offen. Darüber hinaus werden Säfte, Wein, Essig, Liköre, Brände sowie eingemachte Produkte und frisch geschnittene Rosen und bienenfreundliche Stauden angeboten. „Insgesamt 20 Direktvermarkter aus Mayen-Koblenz und der näheren Umgebung werden dabei sein“, betont Heike Matuschak, die im Kreishaus für die Organisation verantwortlich ist.

Buntes Rahmenprogramm für Groß und Klein

Veranstalter ist in diesem Jahr der Landfrauenkreisverband Mayen-Koblenz mit Unterstützung des Landkreises Mayen-Koblenz und des Vereins „Heimat schmeckt!“. Geboten wird auch wieder ein buntes Rahmenprogramm für jedes Alter: Zu den Höhepunkten zählen dabei sicherlich die Vorträge von SWR-Gartenexpertin und Buchautorin Heike Boomgaarden zum Thema „Selbstversorgergarten auf kleinstem Raum“ um 11 und 14 Uhr sowie die Ausstellung historischer Traktoren und Landmaschinen. Darüber hinaus berät Werner Ollig, Leiter der Gartenakademie Rheinland-Pfalz, von 11 bis 15 Uhr zum Thema „klimatoleranter Garten“. Die Initiative „leckerMYK“ stellt sich vor und bietet regionale Leckereien zum Probieren an. Der Obst- und Gartenbauverein veranschaulicht, wie man naturnah gärtnert. Die Integrierte Umweltberatung Mayen-Koblenz informiert über zahlreiche Möglichkeiten, die Umwelt zu schützen und sich gemeinsam zu engagieren und die Kreislaufwirtschaft Mayen-Koblenz berät zum Thema „Wertschätzen statt Wegwerfen“. Selbstverständlich kommen auch die Kleinen nicht zu kurz: Für Kinder werden Filzen (10 bis 11.30 Uhr und 13 bis 14.30 Uhr), Nistkästen bauen (11.30 bis 13 Uhr und 14.30 bis 16 Uhr), Apfelsaft pressen, Kerzen rollen sowie ein Quiz und ein Gewinnspiel angeboten.

Großes kulinarisches Angebot

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Neben Kaffee, Kuchen und belgischen Waffeln gibt es gegrillte Würstchen, „Heimat schmeckt!-Suppe“, Forellenfilet mit Brot, Käseteller und natürlich Moselwein, Federweißer und verschiedenste Säfte. „Ich freue mich auf zahlreiche Besucher beim diesjährigen Regionalmarkt. Es ist wichtig, dass die Produzenten die eigenen Vertriebswege nutzen, um vertretbare Preise für die qualitativ hochwertigen Produkte zu erzielen. Nur so können unsere Produzenten eine feste Größe im Lebensmittelhandel des Landkreises werden“, sagt der Landrat. Weitere Infos gibt es unter www.leckermyk.de oder bei Heike Matuschak, Tel. 0261/108-432, E-Mail:

In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.