© Fotolia Solaranlage_auf_Dach

Strom aus Sonnenenergie selbst erzeugen, speichern und nutzen

2022-02-28

Wie man erfolgreich den Strom vom eigenen Dach nutzt: Darum geht es bei fünf Vorträgen vom 8. März bis 5. April des Bau- & Energie Netzwerkes Mittelrhein. Im Rahmen der Vortragsreihe liefern unabhängige Fachleute wertvolle Informationen auf dem Weg zur eigenen Photovoltaikanlage.

Los geht es am Dienstag, 8. März, um 18 Uhr mit einem Impulsvortrag unter dem Titel „Photovoltaik, einfach genial!“. Dabei schafft Diplom-Ingenieur Helmut Tibes einen vorbereitenden Einstieg in die Themenreihe.

Die darauffolgenden Vorträge steigen dann detailliert in die Themen Photovoltaik, Balkonmodule, Speicher und Anlagen ein.

Am Dienstag, 15. März, 18 Uhr, beschreibt Prof. Dr. Konrad Mertens in seinem Vortrag „Kein Dach ohne Solarstrom“, wie groß das ungenutzte Potenzial an Photovoltaik in Deutschland ist und wie das jeder Hauseigentümer leicht ändern kann.

Prof. Dr. Johannes Stolz zeigt am Dienstag, 22. März, um 18 Uhr, dass man auch ohne ein eigenes Dach Eigentümer einer Solarstromanlage werden kann.

Um Speichertechnologien geht es am Dienstag, 29. März, um 18 Uhr. Prof. Dr. Ingo Stadler veranschaulicht in seinem Vortrag, wie Speicher die Energiewende voranbringen können. 

Am Dienstag, 5. April, gibt es um 18 Uhr den Vortrag „Photovoltaik, darf es etwas mehr sein?“. Diplom-Ingenieur Thomas Zmelty liefert in seinem praxisorientierten Vortrag eine Hilfestellung, was Einfluss auf die Größe einer PV-Anlage hat.

Die Teilnahme an den Info-Veranstaltungen ist kostenlos. Eine Anmeldung ist unter www.ben-mittelrhein.de/veranstaltungen möglich. Bei Fragen steht die Geschäftsstelle des Bau- & Energie Netzwerks Mittelrhein unter der Rufnummer 0261-98352790 oder per E-Mail an zur Verfügung.

In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.