Von der Diagnose hin zum Leben mit Demenz

Durch eine Demenz wird alles anders. Sie verändert den betroffenen Menschen ebenso wie seine Mitmenschen. Und oft fehlen Angehörigen Informationen zum Krankheitsbild, der Zugang zu Hilfen und die Möglichkeit, sich auszutauschen. Aus diesem Grund findet am 26. September 2022 um 18 Uhr eine kostenfreie Infoveranstaltung samt Vortrag unter dem Titel „Menschen mit Demenz – von der Diagnose hin zum Leben mit Demenz“ in der Familienbildungsstätte Andernach, Ludwig-Hillesheim-Straße 3, 56626 Andernach, statt.

Im Vortrag von Dr. Claire-Amélie Halsband, Fachärztin für Neurologie in der Gerontopsychiatrischen Institutsambulanz der Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach, wird das Krankheitsbild erklärt, mögliche Therapieformen erläutert, aber auch der Umgang und die Kommunikation mit dem demenzerkrankten Menschen angesprochen. Im Anschluss an den Vortrag stehen die Mitarbeitenden des Sozialpsychiatrischen Dienstes, des Pflegestützpunkts, der Klinik und der Familienbildungsstätte für Informationen und Austausch zur Verfügung.

Bei der Veranstaltung handelt es sich um eine Kooperation zwischen dem Sozialpsychiatrischen Dienst des Gesundheitsamtes Mayen-Koblenz, der Familienbildungsstätte Andernach, der Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach, des Pflegestützpunkts Andernach und des Netzwerks Demenz Mayen-Koblenz. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt, daher wird um Anmeldung bis 19. September per Mail an oder Tel. 02632/251616 gebeten. Während der Veranstaltung gilt die Maskenpflicht.

In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.