Weiterer Schritt zu mehr Kinderbetreuung in MYK

2022-11-04

Häufig gelingt der Spagat zwischen Familie und Beruf nur schwer, denn Kita- oder Betreuungsplätze sind rar gesät. Eine Alternative zur institutionellen Kinderbetreuung ist die Kindertagespflege. Jüngst hat das Jugendamt des Landkreises Mayen-Koblenz in Kooperation mit der Katholischen Familienbildungsstätte einen einjährigen Qualifizierungskurs für 14 Tagespflegepersonen begonnen. „Die Kindertagespflege stellt eine wichtige, qualitativ hochwertige Betreuungsmöglichkeit im Landkreis Mayen-Koblenz dar, die schon lange keine alleinige Randzeitbetreuung mehr ist“, sagt der Erste Kreisbeigeordnete Pascal Badziong.Die Teilnehmerinnen des Qualifizierungskurses.

Der Kurs bereitet die angehenden Tagespflegepersonen sowohl theoretisch als auch praktisch auf die zukünftigen Aufgaben vor. Die Teilnehmerinnen werden in rechtlichen, kommunikativen sowie pädagogischen Fragen geschult. Dadurch können sie später fachlich qualifiziert, familiennah und flexibel auf die Bedürfnisse der Familien eingehen. Die angehenden Tagespflegepersonen werden Kinder bis 14 Jahren betreuen dürfen. Viele Familien haben so die Möglichkeit, Familie und Beruf miteinander vereinbaren zu können. Informationen rund um die Kindertagespflege stellt der Fachdienst Kindertagespflege zur Verfügung. Wer Interesse an der Ausbildung zur Kindertagespflegeperson oder Fragen zur Vermittlung von Betreuungsplätzen hat, kann sich an Dorothee Geishecker, E-Mail dorothee.geishecker@kvmyk, Tel. 0261/108-164 oder an Annette Rühle, E-Mail , Tel. 0261/108-166, wenden.

In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.