Solarspeicher Förderprogramm_AdobeStock_18230220

Zahlreiche Interessierte nutzen Tag der Begegnung des Sozialpsychiatrischen Dienstes

2022-04-13

Depressionen, Suchterkrankungen, Pandemie-bedingte Probleme, Belastungen und mehr – wer das Gefühl hat, seine eigene Situation, oder die einer nahestehenden Person, nicht mehr alleine meistern zu können, kann sich vertrauensvoll an den Sozialpsychiatrischen Dienst des Gesundheitsamtes Mayen-Koblenz wenden. Wie genau man Hilfe erhält, beziehungsweise Rat und Tat von Profis aussehen, davon konnten sich Interessierte jüngst selbst ein Bild beim Tag der Begegnung am neuen Standort des Sozialpsychiatrischen Dienstes in Andernach machen.

Rege genutzt wurde dieses Angebot nicht nur von vielen wissbegierigen Bürgern, sondern auch von Kooperationspartnern des Gemeindepsychiatrischen Verbundes. So ergriffen etwa auch Mitarbeiter der Rhein-Mosel-Fachklinik, der Barmherzigen Brüder Saffig, von Selbsthilfegruppen, aber auch der Stadt Koblenz sowie des Jobcenters die Gelegenheit zum intensiven Austausch vor Ort. In den neuen Räumlichkeiten in der Breite Straße informierte der Sozialpsychiatrische Dienst über diverse Krankheitsbilder. Vorgestellt wurden außerdem flankierende Hilfesysteme und deren Angebote, wie zum Beispiel Lebensberatungsstellen, Selbsthilfegruppen und spezielle Gruppen für Kinder psychisch kranker Eltern. Besonders im Fokus stand an diesem Tag das Thema Resilienz. Dabei geht es um die Fähigkeit, schwierige Lebenssituationen ohne anhaltende Beeinträchtigungen zu überstehen. Musikalisch unterstützt wurde der Tag der Begegnung von zwei betroffenen Personen, die die Veranstaltung mit drei Darbietungen bereicherten.

Der Sozialpsychiatrische Dienst des Gesundheitsamtes Mayen-Koblenz ist generell Ansprechpartner für Personen in seelischen Belastungssituationen. Er berät, hilft bei der Klärung der Situation und vermittelt bei Bedarf weitere Hilfen. Der Dienst ist zuständig für den Landkreis Mayen-Koblenz und die Stadt Koblenz. Neben dem zentralen Standort in Andernach, Breite Straße 109, besteht die Möglichkeit, nach Terminvereinbarung auch Gespräche in den Standorten Mayen, Bannerberg 6, und Koblenz, Mainzer Straße 60a, zu führen. Folgende Mitarbeiter stehen im Gesundheitsamt Mayen-Koblenz beratend zur Seite:

  • Karl-Heinz Abel, Tel. 02632/2516-23, E-Mail: karl-heinz.Abel@ kvmyk.de
  • Gabriele Bößler-Nick, Tel. 02632/2516-15, E-Mail:
  • Susanne Breitbach, Tel. 02632/2516-24, E-Mail:
  • Lara Kiefer, Tel. 02632/2516-21, E-Mail:
  • Fabian Schmidt, Tel. 02632/2516-17, E-Mail:
  • Daniela Zimmer, Tel. 02632/2516-16, E-Mail:

Weitere Informationen zu den Beratungsangeboten des Sozialpsychiatrischen Dienstes des Landkreise Mayen Koblenz und der Stadt Koblenz gibt es im Internet unter der Adresse www.kvmyk.de/kv_myk/live/Themen/Gesundheit/

In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.