© Jonas Otte

Jetzt zum Digitalbotschafter ausbilden lassen

2023-01-06

Durch Vermittlung der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz findet demnächst in Mayen eine Ausbildung für künftige Digitalbotschafter statt. Die Ausbildung ist kostenfrei und richtet sich an ältere Bürger, die Freude daran haben, Senioren im Umgang mit ihren Handys und Smartphones sowie Tablets und Computern zu unterstützen und diesen auch helfen, sich in der digitalen Welt – von der Online-Terminvereinbarung bei Ärzten, Friseuren oder Kinobesuchen bis zum Fahrkartenkauf oder dem Online-Shopping – zurecht zu finden.

Die Ausbildung findet am 27. Februar von 10 bis 16 Uhr im großen Sitzungssaal der Verbandsgemeindeverwaltung Vordereifel, Kelberger Straße 26, 56727 Mayen, statt. Bei diesem Termin werden zwei von insgesamt vier Ausbildungsmodulen vermittelt. Die anderen beiden Module lernen die Teilnehmenden bei zwei weiteren Terminen kennen, die online über die Videokonferenzplattform Zoom abgehalten werden. Dabei ist die Teilnahme an allen vier Ausbildungsmodulen Voraussetzung für eine erfolgreiche Ausbildung als Digitalbotschafter.

Was ein Digitalbotschafter im Einzelnen macht und was genau in der Ausbildung vermittelt wird, erfahren Interessierte vorab bei zwei Informationsveranstaltungen: In Mayen am 16. Januar um 17 Uhr in der Verbandsgemeindeverwaltung Vordereifel, Kelberger Straße 26. Und in Mendig am 26. Januar um 17 Uhr im Haus am Lindenbaum, Fallerstraße 11. Die Teilnahme an den Info-Terminen ist ebenso wie die eigentliche Ausbildung kostenfrei.

Die Anmeldung zur Ausbildung ist bis zum 17. Februar möglich unter www.kurzelinks.de/digitalbotschafter. Bei Fragen können sich Interessierte an Markus Eiden, Tel. 0261/108-154, E-Mail: , in der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz wenden.

Die Ausbildung erfolgt durch die Landesvereinigung für ländliche Erwachsenenbildung Rheinland-Pfalz e.V. in Kooperation mit dem Projekt „Digital-Botschafterinnen und -Botschafter für Rheinland-Pfalz“ der Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest (MKFS) und wird gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung des Landes Rheinland-Pfalz.

In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.