Kontakt

Ansprechpartner von A-Z

Sie suchen einen Mitarbeiter oder wollen wissen wer zu welchem Referat oder welcher Abteilung gehört? Dann können Sie hier bequem filtern und erhalten die Kontaktdaten.

Unter Verwaltungsleistungen von A-Z finden Sie zudem alle Aufgaben mit den entsprechenden Ansprechpartner Ihres Anliegens.

Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen gewähren

Zugeordnete Abteilungen

Leistungsbeschreibung

Mit dem Programm "Entwicklung von Umwelt, Landwirtschaft und Landschaft" (EULLa) fördert das Land Rheinland-Pfalz eine umweltschonende und nachhaltige Landwirtschaft. Die Landwirte sollen eine aktive Rolle im Umwelt- und Naturschutz übernehmen.

Um den differierenden Zielsetzungen und spezifischen örtlichen Gegebenheiten zu entsprechen, werden Agrarumweltmaßnahmen angeboten, die den gesamten Betriebszweig oder das gesamte Unternehmen betreffen. Gleichzeitig werden auch einzelflächenbezogene Maßnahmen auf Acker und Grünland angeboten

Die Programmteilnehmer verpflichten sich zur Einhaltung bestimmter Bewirtschaftungsauflagen über einen Zeitraum von fünf Jahren.

Folgenden Maßnahmen werden angeboten: 

  1. Umweltschonende Grünlandbewirtschaftung im Unternehmen und tiergerechte Haltung auf Grünland
  2. Vielfältige Kulturen im Ackerbau
  3. Beibehaltung von Untersaaten und Zwischenfrüchten über den Winter
  4. Anlage von Gewässerrandstreifen
  5. Umweltschonender Steil- und Steilstlagenweinbau
  6. Saum- und Bandstrukturen
  7. Umwandlung einzelner Ackerflächen in Grünland
  8. Grünlandbewirtschaftung in den Talauen der Südpfalz
  9. Alternative Pflanzenschutzverfahren
  10. Vertragsnaturschutz Grünland
  11. Vertragsnaturschutz Kennarten
  12. Vertragsnaturschutz Weinberg
  13. Vertragsnaturschutz Acker
  14. Vertragsnaturschutz Streuobst
  15. Biotechnische Pflanzenschutzverfahren
  16. Ökologische Wirtschaftsweise im Unternehmen

Teaser

Sie führen einen landwirtschaftlichen Betrieb in Rheinland-Pfalz oder Ihre Flächen befinden sich in Rheinland-Pfalz? Dann können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Teilnahme am Programm beantragen.

Verfahrensablauf

Nach Registrierung bei Ihrer zuständigen Kreisverwaltung erhalten Sie das Passwort für die elektronische Antragstellung unter www.eantrag.rlp.de auf dem Postweg zugesendet. Hier können Sie sich das Antragsprogramm zur Beantragung von der Agrarförderung herunterladen. Dies gilt für Anträge für die Basisprämie, Greeningprämie, Umverteilungsprämie, Junglandwirteprämie sowie der Kleinerzeugerregelung. Auch die Weitergewährung von  AUKM-Verträgen (Agrar-, Umwelt- und Klimamaßnahmen) wird über die oben genannte Software beantragt.

Bitte beachten Sie die schriftliche Beantragung bei AUKM-Neuverträgen und der WMO (Weinmarktordnung). Wenden Sie sich hierzu bitte an Ihre zuständige Kreisverwaltung.

Sie haben einen landwirtschaftlichen Betrieb übernommen oder sind Neueinsteiger in ein landwirtschaftliches oder weinbauliches Unternehmen? Wenden Sie sich bitte zur Registrierung an Ihre zuständige Kreisverwaltung.

An wen muss ich mich wenden?

Bitte wenden Sie sich zur Beantragung an Ihre Kreisverwaltung.

Zuständige Stelle

Spezielle Hinweise für - Kreis Mayen-Koblenz

Team "Landwirtschaft"

Tel.: 0261 108-783

E-Mail:  

Voraussetzungen

Die EULLa-Programmteile richten sich vorrangig an Landwirte und Winzer, die gemäß § 1 Abs. 5 des Gesetzes über die Alterssicherung der Landwirte (ALG) gewisse Mindestgrößen erfüllen.
Darüber hinaus bestehen für einige Programmteile abweichende Zuwendungsvoraussetzungen, die z.B. Privatpersonen als Grundstückseigentümer von landwirtschaftlichen Flächen eine Programmteilnahme ermöglichen. Hier kann Ihnen ihre zuständige Kreisverwaltung (Untere Landwirtschaftsbehörde) Auskunft über die Zuwendungsberechtigung erteilen.

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Antragsunterlagen
  • Flächennachweis

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen keine Gebühren an.

Welche Fristen muss ich beachten?

Erstantrag: siehe Anträge/Formulare

Weitergewährungsantrag: Die Antragstellung muss bis zum 15. Mai jeden Jahres erfolgen.

Bearbeitungsdauer

Die Bewilligung und Zahlung der Beihilfen erfolgt i.d.R. Ende Dezember.

Rechtsgrundlage

Entwicklungsprogramm „Umweltmaßnahmen, Landwirtschaft und Landentwicklung (EULLE)“ des Landes Rheinland-Pfalz

Anträge / Formulare

Erstantrag:

Einer Teilnahme geht grundsätzlich immer ein EULLa Antragsverfahren voraus. Nur während dieses Antragszeitraumes können Interessierte einen Antrag auf Teilnahme an einem oder mehreren Programmteilen bei Ihrer zuständigen Kreisverwaltung (Untere Landwirtschaftsbehörde) einreichen. Die Ankündigung des EULLa Antragsverfahrens erfolgt durch offizielle Pressemitteilungen des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau (MWVLW) und des Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten (MUEEF). Auch informiert das DLR u.a. durch Zeitungsartikel über die Antragstellung.

Die Antragsunterlagen finden Sie in unserem Fachportal Agrarumwelt. Nach fristgerechter Abgabe bearbeitet die Kreisverwaltung die Anträge und schließt bis zum Jahresende die Bewirtschaftungsverträge mit den Antragstellern. Vertragsbeginn ist jeweils zum 01. Januar des Jahres nach der Antragstellung.

Weitergewährungsantrag:

Die Antragstellung erfolgt bis zum 15. Mai jeden Jahres nur in elektronischer Form.

Unterstützende Institutionen

  • Kreisverwaltungen,
  • Bauern- und Winzerverbände,
  • Maschinen- und Betriebshilfsringe,
  • private Dienstleister 

Welche Dokumente resultieren aus dieser Leistung?

In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.