Verwaltungsleistungen von A-Z

Wenn Sie Rückfragen zu einzelnen Verwaltungsleistungen haben, können Sie gerne ein Anfrage über das Kontaktformular stellen.

Badegewässerqualität

Leistungsbeschreibung

Alle ausgewiesenen EU Badegewässer werden regelmäßig von den zuständigen Behörden der Gesundheits- und Wasserwirtschaftsverwaltung untersucht. Die Badesaison in Rheinland-Pfalz dauert vom 1. Juni bis 31. August eines jeden Jahres.

Spezielle Hinweise für - Kreis Mayen-Koblenz
Badeanstalten wie Frei-, Hallen-, Krankenhaus-, Hotel-, Schul- und Saunabäder werden in regelmäßigen Abständen auf bakteriologische und chemische Wasserqualität sowie auf den Zustand der technischen Anlagen überprüft.

Hierzu gehören:

  • Entnehmen von Proben oder Anordnung von Probeentnahmen; Auswerten der Analyseergebnisse
  • Anordnen und Überwachen notwendiger Schutzmaßnahmen nach pflichtgemäßem Ermessen (Desinfektion, bauliche oder technische Veränderung)
  • zusätzliche Untersuchungen, Badeverbot, Schließung
  • Erarbeiten von Sanierungsplänen bei auffälligen Wasserproben oder festgestellten technischen oder baulichen Mängeln 
  • Erstellen von Gutachten an die Ortspolizeibehörden zur Durchführung von Maßnahmen 
  • nach der Behebung der Mängel erneute Überprüfung der technischen Anlagen und Beprobung.

 

EG-Badeseen und Flüsse

Die EG-Badegewässer werden in der Badesaison in 14-tägigen Abständen mikrobiologisch überwacht. Durch das Gesundheitsamt erfolgt die Entnahme von Proben sowie das Messen des pH-Wertes und der Temperatur des Wassers.
Weitere Kriterien sind die Beurteilung von Wasserfärbung, Wassertrübung, Algenwachstum, Schaumbildung, sichtbare Ölrückstände, phenolischer Geruch.

Rechtsgrundlage

In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.