Verwaltungsleistungen von A-Z

Wenn Sie Rückfragen zu einzelnen Verwaltungsleistungen haben, können Sie gerne ein Anfrage über das Kontaktformular stellen.

Verlust/Diebstahl von Fahrzeugpapieren

Leistungsbeschreibung

Was tun bei Diebstahl oder Verlust von Dokumenten?

Jeder hat schon einmal wichtige Unterlagen verloren oder wurde beklaut. Besonders ärgerlich ist das Fehlen von Personalausweis, Fahrzeugbrief, Führerschein oder EC-Karte. Aber selbst wenn man auch nur seinen Fahrzeugschein oder den Führerschein bei einer Kontrolle nicht vorzeigen kann, werden bereits 15 Euro Strafe fällig. Daher sollte man nach dem Verlust von Papieren unverzüglich reagieren.

Bei Diebstahl ist unbedingt eine Diebstahlsanzeige bei der Polizei zu erstatten, bei „normalen Verlust“ empfiehlt sich eine Verlustanzeige bei der Polizei um sich vor Missbrauch der Dokumente zu schützen. Dies sollte unbedingt zeitnah erfolgen. Hier kann jede Dienststelle der Polizei bundesweit genutzt werden, im Ausland die örtliche Polizei. Sinnvoll sollte hier auch eine Mitteilung an die Vertretung der Bundesrepublik Deutschland (Botschaft, Konsulat) erfolgen. Die Diebstahlsanzeige sollte unbedingt alle gestohlenen Dokumente einzeln aufführen (bei Kfz-Dokumenten mit Kennzeichen und Dokumentennummer). Sie ist bei allen weiteren Stellen zur Beantragung neuer Papiere/Ersatzdokumente vorzulegen.

Bei Verlust ist bei der Verwaltungsbehörde eine Versicherung an Eides Statt (EV) abzugeben (30,70 Euro). Um unnötige doppelte EV bei mehreren Stellen zu vermeiden sollte darauf geachtet werden, dass in der EV alle verlorenen Dokumente ausdrücklich aufgeführt sind (EC-Karte, Kreditkarten, Führerschein, Kfz-Dokumente mit Kennzeichen und Dokumentennummer sowie Personalausweis, besondere Zutrittsberechtigungen und Parkberechtigungen etc.). Diese EV ist bei allen weiteren Stellen zur Beantragung neuer Papiere/Ersatzdokumente vorzulegen.

Alle Anträge auf neue Dokumente sind persönlich zu stellen und können nicht durch Dritte erfolgen. Die reine Abholung der neuen Dokumente kann auch durch Dritte erfolgen. Hier ist dann jeweils eine ausdrückliche schriftliche Vollmacht sowie die Vorlage des Personalausweises bzw. einer Kopie erforderlich.

Ein neuer Kfz-Schein (Zulassungsbescheinigung Teil I) und/oder ein neuer Kfz-Brief (Zulassungsbescheinigung Teil II) ist bei der Zulassungsstelle zu beantragen. Ber Verlust der Zulassungsbescheinigung Teil II muss ein sogenanntes Aufbietungsverfahren eingeleitet werden. Nach Beantragung der Dokumenten bei der Zulassungsstelle muss eine Frist von circa 14 Tagen bis zur Ausstellung des neuen Dokumentes eingehalten werden. Sie werden nach Freigabe des Dokumentes schriftlich von uns informiert und können dann zwecks Ausstellung der Zulassungsbescheinigung Teil II bei uns vorsprechen.

Bei Verlust der Zulassungsbescheinigung Teil I ist eine unmittelbare Ersatzausstellung möglich.

Und zuletzt: Diebe entledigen sich häufig der Dokumente nachdem sie Geld und EC-Karten/Kreditkarten entnommen haben. Daher tauchen auch gestohlene Dokumente – wie auch verlorene oder verlegte – gelegentlich wieder auf.

Sollten die abhanden gekommen Dokumente wieder auftauchen, sind alle Stellen unverzüglich zu informieren und die „alten Dokumente“ den Behörden zurückzugeben, da diese durch die neuen Dokumente ersetzt wurden. Ein Behalten der „alten Dokumente“ ist nicht zulässig, da diese einzuziehen sind.

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Personalausweis, alternativ Reisepass mit aktueller Meldebescheinigung
  • bei Firmen:

    - Einzelfirmen die Gewerbeanmeldung
    - Juristische Personen die Gewerbeanmeldung, den Handelsregisterauszug und das/die Ausweisdokument/e der/des Vertretungsberechtigten
    - bei Vereinen den Auszug aus dem Vereinsregister

  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) und Zulassungsbescheingung Teil II (Fahrzeugbrief) sofern vorhanden
  • aktueller Bericht der Hauptuntersuchung
  • ggf. Diebstahlsanzeige der Polizei
  • ggf. Vollmacht bei Vertretung durch Dritte (nur bei Diebstahl möglich)

Welche Gebühren fallen an?

11,70 - 59,30 Euro

Rechtsgrundlage

Anträge / Formulare

In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.