Verwaltungsleistungen von A-Z

Wenn Sie Rückfragen zu einzelnen Verwaltungsleistungen haben, können Sie gerne ein Anfrage über das Kontaktformular stellen.

Kfz-Ummeldung bei Umzug

Leistungsbeschreibung


Ab dem 01.01.2015 können Bürger beim Umzug aus einem anderen Landkreis/Bundesland ihre bisherigen Kennzeichen (z.B. HB-… oder KO-…) mitnehmen. Eine Umkennzeichnung auf MYK oder MY ist für bisher zugelassene Fahrzeuge nicht mehr zwingend erforderlich.  Ist ein Fahrzeug außer Betrieb gesetzt oder zwangsweise entstempelt, ist ein neues Kennzeichen (MYK oder MY) zuzuteilen.


Bitte beachten Sie: Diese Regelung gilt nur bei Umzug des gleichen Halters (Änderung der Wohn- oder Firmenanschrift) – jedoch nicht bei Wechsel des Fahrzeughalters.


Wichtig: Unverändert ist die Anschriftenänderung in den Zulassungspapieren und im zentralen Fahrzeugregister erforderlich. Für Umschreibungen innerhalb des Landkreises können die Anschriften wie bisher auch bei den Verbandsgemeindeverwaltungen oder der Stadtverwaltung vorgenommen werden.


ABER: Bei Umschreibungen von außerhalb des Landkreises – egal ob mit oder ohne Kennzeichenmitnahme – muss wie bisher unmittelbar bei der Kfz-Zulassungsstelle eine Ummeldung erfolgen.



  • bei einer Zulassung auf Firmen oder sonstige juristische Personen ist die Gewerbeanmeldung sowie das Handels-/Vereinsregister vorzulegen

  • bei einer Zulassung auf minderjährige Personen sind die Ausweise der Erziehungsberechtigten, sowie deren Einverständniserklärungen vorzulegen

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief), nur bei Namensänderungen sowie zwecks Austausch wenn noch keine EU-Papiere vorliegen
  • elektronische Versicherungsbestätigungsnummer (eVB-Nummer)
  • ggf. aktueller Bericht der Hauptuntersuchung im Original
  • Personalausweis, alternativ Reisepass mit aktueller Meldebestätigung
  • bei Firmen:

    - Einzelfirmen die Gewerbeanmeldung
    - Juristische Personen die Gewerbeanmeldung, den Handelsregisterauszug und das/die Ausweisdokument/e der/des Vertretungsberechtigten
    - bei Vereinen den Auszug aus dem Vereinsregister

  • ggf. Vollmacht bei Vertretung durch Dritte
  • Alt-Kennzeichen

Welche Gebühren fallen an?

16,70 - 53,80 Euro

Rechtsgrundlage

Weitere Informationen rund um das Thema Kennzeichenmitnahme erhalten Sie auf den Seiten des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur.

Anträge / Formulare

In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.