Verwaltungsleistungen von A-Z

Wenn Sie Rückfragen zu einzelnen Verwaltungsleistungen haben, können Sie gerne ein Anfrage über das Kontaktformular stellen.

Unterhaltsheranziehung

Zuständige Mitarbeiter

Leistungsbeschreibung

Die Kinder leistungsberechtigter Personen sind grundsätzlich verpflichtet, Unterhalt in Höhe der bewilligten Hilfe zu zahlen. Zahlen muss jedoch nur derjenige, der es sich leisten kann.
Aufgrund der gültigen Rechtslage werden die Kinder erst im Anschluss an die Bewilligung der Hilfe aufgefordert, ihre finanzielle Situation offen zu legen. Sofern die Kinder verheiratet sind, haben auch die Ehepartner Auskunft zu erteilen.

Einige Grundregeln der Berechnung finden Sie in der Düsseldorfer Tabelle. Es ist sinnvoll bereits im Vorfeld, also nicht erst im Anschluss an die Bewilligung, den Umfang der möglicherweise auf die Kinder zukommenden Unterhaltslasten zu ermitteln. So können „böse Überraschungen“ in finanzieller Hinsicht, manchmal auch unnötiger Bürokratieaufwand, vermieden werden. Vielfach klären sich Fragen bereits in einem kurzen Telefonat. Wenn Sie persönlich vorsprechen möchten, so vereinbaren Sie bitte zuvor einen Termin.

Die Eltern leistungsberechtigter Personen haben in der Regel nur einen gesetzlich vorgegebenen Festbetrag zu zahlen. Dieser beträgt seit dem 01.01.2018 monatlich zwischen 32,75 € und 57,94 €. Eltern, die sich hierzu nicht in der Lage sehen, können dies anhand eines Fragebogens belegen. Wird Kindergeld bezogen, so wird davon ausgegangen, dass der Unterhaltspflichtige zur Zahlung des Unterhaltsbeitrages in der Lage ist.

Anträge / Formulare

In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.