Verwaltungsleistungen von A-Z

Wenn Sie Rückfragen zu einzelnen Verwaltungsleistungen haben, können Sie gerne ein Anfrage über das Kontaktformular stellen.

Fischereischein

Zuständige Mitarbeiter

Leistungsbeschreibung

Wer die Fischerei ausüben will, braucht einen Fischereischein. Diesen stellt die Gemeindeverwaltung auf Antrag aus, vorausgesetzt, man hat eine staatliche Fischerprüfung bestanden oder es liegen Tatbestände vor, die eine Ablegung der Fischerprüfung entbehrlich machen (siehe Fischerprüfung).

Für das Angeln benötigen Sie zusätzlich einen Fischereierlaubnisschein des Fischereiberechtigten oder Fischereipächters des jeweiligen Gewässers.

Spezielle Hinweise für - Kreis Mayen-Koblenz

Regelung in Rheinland-Pfalz

Derzeit üben in Rheinland-Pfalz etwa 86.000 Anglerinnen und Angler an zirka 27.000 Hektar Wasserfläche die Freizeitfischerei aus. Oberstes Ziel einer naturbewussten Freizeitfischerei muss die Erhaltung von gesunden und artenmäßig ausgewogenen Fischbeständen zur Gewährleistung einer umweltverträglichen und nachhaltigen Fischerei sein.Um dieses Ziel zu erreichen, werden den Anglerinnen und Anglern weitreichende Kenntnisse im Tier-, Umwelt- und Gewässerschutz abverlangt, die in einer staatlichen Prüfung nachgewiesen werden müssen.

Fischerprüfung

Jeder, der den Fischfang in Rheinland-Pfalz ausüben will, muss einen auf seinen Namen lautenden gültigen Fischereischein bei sich führen. Bei der erstmaligen Erteilung eines rheinland-pfälzischen Fischereischeins ist der Nachweis einer in Rheinland-Pfalz bestandenen staatlichen Fischereiprüfung oder ein in einem anderen Bundesland aufgrund einer staatlichen Fischereiprüfung erworbener Fischereischein vorzulegen. Für den Bereich des Landkreises Mayen und der Stadt Koblenz ist die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz für die Abnahme der Fischerprüfungen zuständig.

Fischerprüfungen finden in Rheinland-Pfalz landeseinheitlich zweimal im Jahr statt - und zwar am ersten Freitag im Juni und am ersten Freitag im Dezember. Voraussetzungen für die Zulassung zur Fischereiprüfung in Rheinland-Pfalz ist vor allem: die mindestens 35-stündige Teilnahme an einem Lehrgang zur Vorbereitung auf die Fischerprüfung die Vollendung des 13. Lebensjahres. Die Fischereiprüfung wird als theoretische Prüfung mittels Fragebogen durchgeführt; bei bestandener Prüfung wird ein Prüfungszeugnis ausgehändigt.

Die Durchführung der Vorbereitungslehrgänge wurde durch die Landesfischereiordnung den in Rheinland-Pfalz tätigen Fischereiverbänden übertragen. Die Adressen für die Anmeldungen an Vorbereitungs-Lehrgängen entnehmen die im Anhang aufgeführten Stellen des Verbandes Deutscher Sportfischer (VDSF) entgegen. Für allgemeine Fragen wenden Sie sich bitte ebenfalls an den Hauptverband.

Fischereischein

Der Fischereischein wird nach Vorlage des staatlichen Prüfungszeugnis für ein Kalenderjahr (Jahresfischereischein) oder für fünf aufeinanderfolgende Kalenderjahre (Fünfjahresfischereischein) ausgestellt. Die Ausstellung erfolgt in Rheinland-Pfalz durch die Ordnungsämter der für den Wohnsitz zuständigen Gemeinde-, Verbandsgemeinde- oder Stadtverwaltung.
Jugendliche im Alter von 7 bis 16 Jahren können ohne Prüfung einen (gelben) Jugendfischereischein (jeweils für 1 Jahr) erhalten. Die Ausübung der Fischerei ist dann aber nur in Begleitung des Inhabers eines (blauen) Jahresfischereischeins erlaubt.
Mit Vollendung des 14. Lebensjahres können Jugendliche einen (blauen) Jahresfischereischein erwerben, der zur selbstständigen Fischereiausübung ohne Begleitung berechtigt, sofern sie die staatliche Fischerprüfung abgelegt haben. Die Teilnahme an der Prüfung ist bereits ab Vollendung des 13. Lebensjahres möglich.

Fischereierlaubnisschein

Um die Fischerei an einem bestimmten Gewässer ausüben zu können, benötigt man außer dem Fischereischein noch einen Fischereierlaubnisschein. Fischereierlaubnisscheine werden vom Inhaber des Fischereirechts (Eigentümer, Verein oder Pächter) für das jeweilige Gewässer ausgestellt.
 

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Prüfungszeugnis einer bestandenen staatlichen Fischerprüfung oder Nachweis einer Prüfung als Berufsfischer
  • Passbild
  • Ausweisdokument

Rechtsgrundlage

In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.