Verwaltungsleistungen von A-Z

Wenn Sie Rückfragen zu einzelnen Verwaltungsleistungen haben, können Sie gerne ein Anfrage über das Kontaktformular stellen.

Zulassung eines Gebrauchtfahrzeuges aus dem Ausland

Leistungsbeschreibung

  • bei einer Zulassung auf Firmen oder sonstige juristische Personen ist die Gewerbeanmeldung sowie das Handels-/Vereinsregister vorzulegen
  • bei einer Zulassung auf minderjährige Personen sind die Ausweise der Erziehungsberechtigten, sowie deren Einverständniserklärungen vorzulegen

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • COC-Papier bzw. EG-Typgenehmigung des Herstellers, bei getypten Fahrzeugen ein Datenblatt oder ein Gutachten nach § 21 StVZO eines amtlich anerkannten Sachverständigen für den Kraftfahrzeugverkehr oder einer anerkannten Prüforganisation
  • wenn das Fahrzeug älter als 3 Jahre ist den Prüfbericht der letzten Hauptuntersuchung
  • Bescheinigung Hersteller/Händler, dass es sich um ein Gebrauchtfahrzeug aus dem Ausland handelt und noch keine deutsche Zulassungsbescheinigung Teil II ausgestellt wurde und Ausweisung des Herkunftslandes
  • Kaufvertrag oder Rechnung zur Prüfung der Eigentumsverhältnisse im Original (Beträge können geschwärzt werden)
  • ggf. Verzollungsnachweis, sollte das Fahrzeug nicht aus einem EU-Staat stammen
  • elektronische Versicherungsbestätigungsnummer (eVB-Nummer)
  • Personalausweis, alternativ Reisepass mit aktueller Meldebescheinigung
  • Banknachweis (EC-Karte/Kontoauszug)
  • bei Firmen:

    - Einzelfirmen die Gewerbeanmeldung
     - Juristische Personen die Gewerbeanmeldung, den Handelsregisterauszug und das/die Ausweisdokument/e der/des Vertretungsberechtigten
     - bei Vereinen den Auszug aus dem Vereinsregister
     - ggf. Briefkopf mit eingedruckter Bankverbindung

  • ggf. Vollmacht bei Vertretung durch Dritte

Welche Gebühren fallen an?

Die Höhe der Gebühren ist von einer Reihe verschiedener Faktoren abhängig. Wir bitten Sie daher um Verständnis, dass wir erst bei Zulassung des Fahrzeuges genaue Angaben zu den Gebühren machen können.

Was sollte ich noch wissen?

Zur Identifikation kann ein amtlicher Sachverständiger (z.B. TÜV, DEKRA) bestätigen, dass die Fahrgestellnummer mit dem CoC-Papier übereinstimmt. Die Bescheinigung ist im Rahmen der Zulassung vorzulegen.

Bitte beachten Sie den vorgezogenen Annahmeschluss (Mo-Fr. 11.45 Uhr sowie Do. 17.15 Uhr).

Formulare

In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.