Risikogebiet

Infos für Reiserückkehrer/ Einreisende aus Risikogebieten

Personen, die auf dem Land-, See- oder Luftweg aus einem Risikogebiet nach Rheinland-Pfalz einreisen, sind verpflichtet, innerhalb von 10 Tagen nach der Einreise einen Corona-Test durchzuführenDies gilt auch für die Einreise in die Stadt Koblenz oder den Kreis Mayen-Koblenz aus einem Risikogebiet innerhalb Deutschlands, sofern dieses auf der Website des RKI benannt ist. Wenn Sie noch keinen Corona-Test gemacht haben, fordern wir Sie hiermit auf, dies unverzüglich zu tun. Bis das Testergebnis vorliegt, besteht für Sie eine Quarantänepflicht. Sobald Sie benachrichtigt worden sind, dass der Test negativ war, dürfen Sie die Quarantäne verlassen. Das Testergebnis müssen Sie nicht mehr extra an uns übermitteln.

Diese Regelung gilt mindestens bis Ende September. Erst ab Oktober soll das Verfahren auf 5 Tage Quarantäne umgestellt werden.

Bitte registrieren Sie sich über das für Sie zutreffende Formular wenn Sie aus einem Risikogebiet eingereist sind. Wenn Sie bei der Einreise mit Flugzeug, Bahn oder Fernbus bereits eine "Aussteigkarte" ausgefüllt haben, ist eine Registrierung bei der Stadt Koblenz oder der Kreisverwaltung Mayen Koblenz nicht mehr erforderlich

Bitte registrieren Sie sich über das Formular, wenn Sie aus einem Risikogebiet eingereist sind:

Hinweis für Familien: Es muss sich jedes Familienmitglied einzeln registrieren. 


Wo kann ich mich testen lassen?


  • Bei den niedergelassenen Ärzten, Hausarzt
  • Für den westlichen Bereich des Landkreises (z.B. für die Stadt Mayen sowie die Verbandsgemeinden Maifeld, Mendig und Vordereifel) findet man unter der Internetadresse www.coronaambulanz-myk.de die Praxen, die spezielle Corona-Sprechstunden anbieten 
  • Bei den Bereitschaftsdienstzentralen
  • Bei der Corona-Ambulanz in Koblenz CGM-Arena, Jupp-Gauchel-Straße 10. Die Öffnungszeiten der Corona-Ambulanz finden Sie hier.
  • an den Landesteststationen in Rheinland-Pfalz:
    1) Test-Station zur luxemburgischen Grenze, Parkplatz Markusberg an der BAB 64, Fahrtrichtung Trier
    2) Test-Station zur belgischen Grenze, 
    Wankelstraße 16, 54634 Bitburg (BAB 60, von Belgien kommend)
    3) Test-Station zur französischen Grenze, In den Grabengärten 5, 76829 Landau in der Pfalz
    4) Flughafen Hahn

Für Rheinland-Pfalz finden sich die entsprechenden Regelungen im Paragraph 19 der Elften Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (11. CoBeLVO). Die 14-tägige Quarantäne gilt aufgrund der Rechtsverordnung. Betroffene erhalten keine Quarantäneverfügung durch das Gesundheitsamt

Treten bei Ihnen während der Quarantänezeit plötzlich Symptome auf, wenden Sie sich bitte zunächst telefonisch unter 
0261 / 108 730 oder per Mail an  an das Gesundheitsamt.

Paragraph 20 der Elften Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz besagt, dass Personen, die über ein ärztliches Zeugnis in deutscher oder in englischer Sprache verfügen, welches bestätigt, dass keine Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorhanden sind, nicht in Quarantäne müssen. Das ärztliche Zeugnis ist dem Gesundheitsamt  anzuzeigen und auf Verlangen vorzuzeigen. Das ärztliche Zeugnis nach Satz 1 muss sich auf eine molekularbiologische Testung auf das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 stützen, die in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem sonstigen durch das Robert Koch-Institut veröffentlichten Staat durchgeführt und höchstens 48 Stunden vor Einreise in den Geltungsbereich der Verordnung vorgenommen worden ist. Das ärztliche Zeugnis ist für mindestens 14 Tage nach Einreise aufzubewahren. 

Informationen zur Anerkennung des molekularbiologischen Tests finden Sie hier.

In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.