Negativbescheinigung

Zuständige Mitarbeiter

Leistungsbeschreibung

Zur Vorlage bei ausländischen Behörden benötigen immer wieder Personen aus dem Landkreis Mayen-Koblenz den Nachweis, dass sie nicht die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen bzw. erworben haben. Insbesondere ist das der Fall, wenn das jeweilige Land den Besitz einer weiteren Staatsangehörigkeit nicht zulässt.

Die Negativbescheinigung erhalten Sie nur durch persönliche Vorsprache unter Vorlage Ihres gültigen Nationalpasses, aktuelle erweiterte Melderegisterauskunft und z.B., Geburtsurkunde, Heiratsurkunde, Registrierschein, Spätaussiedlerbescheinigung. Die Urkunden müssen im Original mit Übersetzung vorgelegt werden.

Für die Ausstellung der Negativbescheinigung wird eine Gebühr in Höhe von 25,00 EUR erhoben.

Bitte lassen Sie sich vorab telefonisch beraten, damit zur Prüfung der Staatsangehörigkeit die  erforderlichen Unterlagen vorliegen.

In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.