© Fotolia_5557101_Stetoskop auf Laptop

Infektionsschutz

Hier finden Sie ale Verwaltungsleistungen zum Thema "Infektionsschutz".

Beratungsstelle für sexuell übertragbare Krankheiten

Leistungsbeschreibung

Das Gesundheitsamt bietet für den Bereich der sexuell übertragbaren Krankheiten wie zum Beispiel Syphilis (Lues), Chlamydien, Gonorrhoe, HIV, Hepatitis eine Beratung und Untersuchung an.

Das Angebot der Beratungsstelle richtet sich an Personen, die aufgrund ihrer Tätigkeit oder Lebensweise ein erhöhtes Infektionsrisiko haben, aber auch an die Allgemeinbevölkerung.

Die Beratung und Untersuchung ist einschließlich eventuell erforderlicher Laboruntersuchungen gemäß Paragraph 19 Infektionsschutzgesetz (IfSG) kostenfrei.

Hinweis für Frauen und Männer in der Prostitution: Das Angebot der anonymen kostenlosen Beratung und ggf. Untersuchung nach § 19 Infektionsschutzgesetz steht auch weiterhin für Prostituierte zur Verfügung. Die nicht-anonyme (allenfalls auf einen Alias-Namen laufende) Pflichtberatung nach § 10 Prostituiertenschutzgesetz (die gebührenpflichtig ist) ersetzt nicht das seit vielen Jahren bestehende kostenlose Beratungs- und Untersuchungsangebot. Beides hat nebeneinander Bestand und wird an separaten Tagen angeboten. 

 

 

Im Gesundheitsamt Koblenz finden die Beratungen und Untersuchungen jeweils donnerstags zwischen 9.00 Uhr und 11.30 Uhr statt; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Beratungsstelle befindet sich im zweiten Obergeschoss des Gesundheitsamtes  (Zimmer 224).
 
 

Aktueller Hinweis: im gesamten September 2019 und am 3.10.2019 ist die Beratungsstelle in Koblenz geschlossen. 

  



In den Gesundheitsämtern Mayen und Andernach gibt es keine fest terminierte Sprechstunde. Deshalb ist dort eine telefonische Terminabsprache erforderlich.
 
 

In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.