Puzzleteile © Nikolai Sorokin/Fotolia

Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft

Die Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft (PSAG) ist ein Zusammenschluss von Einrichtungen, Diensten, Beratungsstellen und Einzelpersonen, die in der psychiatrischen Versorgungslandschaft oder allgemein in der Behindertenhilfe tätig sind. Gab es zunächst jeweils eine Arbeitsgemeinschaft für den Landkreis Mayen-Koblenz und die Stadt Koblenz, so haben sich mit dem Wachsen der gemeinsamen Versorgungsregion im Jahr 2003 beide Gruppen zu einer Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft zusammengetan. 

  • Aufgaben und Ziele

    Die PSAG versteht sich als Forum zum gegenseitigen Austausch von Informationen über die regionalen Hilfsangebote. Sie diskutiert auftretende Probleme in der täglichen Arbeit und in der psychosozialen Versorgung und erarbeitet Lösungsvorschläge. Dabei geht sie sowohl auf individuelle, wie auch auf strukturelle Gegebenheiten ein. Man möchte durch Aufzeigen und Benennen von Bedarfslücken und zur Verbesserung der Versorgungssituation in die Politik hineinwirken. Durch Öffentlichkeitsarbeit sollen Schwellen und Ängste gegenüber psychisch Kranken und behinderten Menschen abgebaut werden.

    Die PSAG strebt die Optimierung der Kooperation zwischen den Leistungsanbietern mit dem Ziel an, die Kommunen bei der effektiven regionalen Vernetzung der Angebote fachlich zu unterstützen. Entsprechend der Zielsetzung des PsychKG arbeitet sie dem Psychiatriebeirat fachlich zu.  

  • Zusammensetzung und Organisation

    Die PSAG ist offen für alle in Beratung, Therapie und psychosozialer Versorgung Mitwirkenden in der Versorgungsregion Mayen-Koblenz / Koblenz. Sie umfasst derzeit rund 130 Mitglieder und Post-Bezieher. Diese verstehen sich dabei nicht als Konkurrenten, sondern stets als Kollegen, die jeweils von den Erfahrungen der anderen profitieren. Die Mitarbeit im Gremium ist freiwillig, alle Mitglieder sind gleichberechtigt.

    Die PSAG tagt in der Regel viermal jährlich, bei Bedarf auch öfter. Nach außen wird sie durch einen gewählten Sprecher vertreten. Diese Funktion nimmt derzeit Herr Rainer Piroth, Psychiatrische Institutsambulanz der Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach wahr. Die Geschäftsführung hat die Psychiatriekoordination inne.