Sommerclassickonzert 2016:  „Duo il Sogno“ in der Wallfahrtskirche Fraukirch in Thür

Sommerclassics

Logo der SommerclassicsIm Landkreis Mayen-Koblenz hat sich ein kleines, aber feines Festival klassischer Musik etabliert, das die Menschen begeistert: Die „Sommerclassics“ stehen für Musiker der Weltspitze in stimmungsvollem Ambiente der faszinierenden Konzertstätten der Region.


  • ALTE KIRCHE, SPAY, SONNTAG, 18. AUGUST, 18 UHR: ALYSON ROSALES & EBERHARD LEUSER

    Alyson RosalesDie chilenische Sopranistin Alyson Rosales wuchs in Santiago de Chile auf. Sie begann ihr Gesangsstudium an der Universidad de Chile und nahm von 2013 bis 2015 Privatunterricht bei Prof. Ahlke Scheffelt. Seit 2016 studiert sie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart bei Prof. Turid Karlsen. Weitere wichtige Impulse erhielt sie durch Teilnahme an Meisterkursen von Javier Camarena, Margreet Honig, Ulrike Sonntag, Inge Borkh, Graciela Araya, Peter Berne und Eduardo Jimenez. Bereits während ihres Studiums war sie als Solistin in verschiedenen Konzerten mit Orchester zu hören, u. a. im “Requiem” und in den “Vesperae solennes de confessore” von W.A. Mozart, der “Carmina Burana” von Carl Off, dem “Magnificat” von Antonio Vivaldi sowie dem “Magnificat” von Johann Sebastian Bach. Sie trat im Rahmen des Festivals “51° Semanas musicales de Frutillar” mit Orchester sowie mit Klavier im Teatro del Lago in Chile auf. Sie ist in Galakonzerten im Teatro Bellini (Catania), im Teatro Bellini (Neapel) und in der FILharmonie Filderstadt aufgetreten. Alyson Rosales ist Preisträgerin zahlreicher internationaler Wettbewerbe. Bei der “Competición Internacional Dr. Luis Sigall 2018” in Chile gewann sie den 1. Preis sowie den Publikumspreis, außerdem den Publikumspreis der “Nuits Lyriques de Marmande 2018” und den 5. Preis der “Neapolitan Masters Competition 2019”. Sie ist Siegerin der “Competizione Gianluca Campochiaro 2017”. Sie ist Stipendiatin der chilenischen Stiftungen “Corporación de los Amigos del Teatro Municipal”, “Fundación Ibañez Atkinson”, vom “Richard Wagner Verband Koblenz 2018” und der “Rotary Stiftung Stuttgart”.

    Eberhard LeuserEberhard Leuser arbeitet seit 1993 als Korrepetitor im Fachbereich Gesang an der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart. Nach einer Ausbildung als Schulmusiker in Stuttgart, setzte er seine Studien in der Meisterklasse bei Prof. Shoshana Rudiakov und in der Liedklasse bei Prof. Konrad Richter fort. Er ist Stipendiat der Richard-Wagner-Stiftung und profilierte sich als Klavierbegleiter bei verschiedenen internationalen Wettbewerben, konzertierte u.a. in Deutschland, Spanien, Tschechien, Bulgarien und in den USA und wirkte bei zahlreichen Rundfunk- und Fernsehproduktionen (SWR, MDR, 3Sat) mit. Unter anderem begleitete er Olga Peretyatko, Julia Hamari, Michael Volle, Matthias Klink, Thomas Pfeiffer sowie die Mezzosopranistin Helene Schneidermann, spielte beim Oberstorfer Musiksommer, Hohenloher Musiksommer und Brüder-Grimm-Musiktage und begleitete mehrere Meisterkurse von Anna Reynolds, Bruce Abel, Julia Hamari, Dunja Vejzovic, Margreet Honig und KS Harald Stamm. Regelmäßig korrepetiert er beim SWR-Vokalensemble, der Bachakademie Stuttgart, den Stuttgarter Philharmonikern und dem Philharmonia Chor Stuttgart.

    Preis: 15 Euro

    Kartenvorverkauf: Kreisverwaltung Mayen-Koblenz, 0261/108-212

  • Schloss Burg Namedy, Sonntag, 25. August, 17 Uhr: Playlist - Harmonic Brass

    Harmonic BrassEine interessante Playlist hat viele Vorteile: Die Party nimmt Fahrt auf, die Arbeit ist weniger anstrengend, das Wochenende rückt näher. Die richtige Auswahl an Liedern kann oft entscheidend sein und jeder hat seine eigene Playlist. Man wird an wunderbare Erlebnisse erinnert, die untrennbar mit diesem einen Titel verbunden sind. Genau an dieser einen Stelle muss man unbedingt mitsingen, beim nächsten Stück kommen einem traditionell die Tränen. In ihrem neuen Programm Playlist haben die fünf Harmonic Brass`ler ihre persönlichen Lieblingsstücke zusammengestellt. Jedes Werk erzählt eine Geschichte. Ein klingendes Panoptikum der Harmonic Brass-Vergangenheit. Mit diesen Stücken fuhr man zum ersten Mal in weit entfernte Länder, traf interessante Menschen oder hörte endlich das langersehnte „Ja!“. Mit ihrer Playlist gewährt einen tiefen Einblick in die schillernde Vergangenheit dieser fünf Ausnahmekünstler und ist gleichzeitig eine wunderschöne, zu Herzen gehende Werkauswahl. Das alles mit dem gewohnt brillanten Sound, für den Harmonic Brass in der ganzen Welt berühmt ist.

    Playlist. Harmonic Brass macht glücklich!

    Preis: 15 Euro

    Kartenvoverkauf: Schloss Burg Namedy, 02632/48625

  • Sayner Hütte, 1. September, 18 Uhr: Joe Wulf and the Gentlemen of Swing – feat. Denise Gordon  

    Joe Wulf & Denise GordonZufälle gibt es nicht; das sind Dinge, die fällig sind! Und so erstaunt es nicht, dass Joe Wulf und Denise Gordon sich als Solisten bei einem gemeinsamen Auftritt trafen. Schnell wurde klar, dass sie musikalisch und auf der Bühne wunderbar harmonieren, sich großartig ergänzen und glänzend verstehen. Eine Revue aus Blues, klassischem New-Orleans-Jazz und Swing und mit vielen Titeln aus der Hitparade des Swing & Blues der 30er bis 40er Jahre, garniert mit eigenen Kompositionen von Joe Wulf. Mit Soul, Rhythm `n` Blues und Gospel hat Denise Gordon bereits für Königin Elizabeth II. und  vor einer Viertelmillion Menschen für Papst Johannes Paul II. gesungen. Als Jazzsängerin machte sie Aufnahmen mit großen Solisten aus New Orleans. Auf der Bühne erreicht sie mit ihrer Stimme und ihrem Charme im Nu die Herzen des Publikums. Zusammen mit der Deutschlands Jazzposaunist Nr. 1 eine aufregende Kombination! Wer Joe Wulf & the Gentlemen of Swing gehört hat, weiß um den unvergleichlich swingenden Sound dieser Band, die große musikalische Sensibilität von Joe Wulf und um seine unbegrenzt erscheinenden Ausdrucksmöglichkeiten auf der Posaune; wer Denise Gordon je erlebt hat, kennt ihre überwältigende Bühnenpräsenz und kann sich dem runden, schönen Klang ihrer so unverkennbaren, leidenschaftlichen Stimme nicht entziehen. Ihre ursprüngliche und musikalische Herangehensweise an wundervoll, traditionelle Swingtitel macht sie zu einer herausragenden Sängerin. Joe Wulf und Denise Gordon in einem Programm, aus Blues, klassischem New-Orleans-Jazz und Swing und mit vielen Titeln aus der Hitparade des Swing & Blues der 30er bis 40er Jahre, garniert mit eigenen Kompositionen von Joe Wulf. Joe Wulf & the Gentlemen of Swing und Denise Gordon werden dieses Programm zu einem Leckerbissen für Freunde des Swing und Blues machen und zu einem garantierten musikalischen Highlight!

    Preis: 25 Euro

    Kartenvorverkauf: Kreisverwaltung Mayen-Koblenz, 0261/108-212

  • Sponsoren
Ansprechpartner

/ Büro Landrat, Bürgeranliegen, Kultur und Ehrenamt / Herr Martin Gasteyer

Kontakt

VCard: Download VCard

Postadresse

Room Nr.: 225
Bahnhofstraße 9
56068 Koblenz 

Aufgaben

Pressesprecher

Persönliche Referenz Landrat

Funktion

Pressesprecher

Kulturbeauftragter

position description

Leiter Büro Landrat

Zugeordnete Abteilungen

Zuständige Leistungen