© Fotolia Ähren

Landwirtschaft & Weinbau

Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen (AUKM)

Zugeordnete Abteilungen

Leistungsbeschreibung

EULLa-Antragsverfahren vom 22.06. - 17.07.2020

Webinare: 02. und 09.07.2020, jeweils 14.00-16.00 Uhr. Infos: www.agrarumwelt.rlp.de



Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen (AUKM) sind wesentliche Instrumente zur Erreichung von Umweltzielen in der gemeinsamen europäischen Agrarpolitik zur Entwicklung ländlicher Räume.

Die Maßnahmen sollen Landwirte anregen, umweltschonende Methoden im Acker-, Obst- und Weinbau sowie in der Grünlandbewirtschaftung zu Gunsten des Umwelt- und Verbraucherschutzes einzuführen und diese beizubehalten. Landwirte sollen eine aktive Rolle im Umwelt- und Naturschutz übernehmen.

Mit der Durchführung von AUKM verpflichten sich Landwirte freiwillig, für einen Zeitraum von in der Regel fünf Jahren festgelegte Bewirtschaftungsauflagen einzuhalten. Dabei werden auch wichtige gesellschaftliche Leistungen erbracht: 

  • Verbesserung der Bodenstruktur, Schutz des Bodens vor Wasser- und Winderosion und vorbeugender Hochwasserschutz,
  • Erhalt der biologischen Vielfalt durch Bewahrung der natürlichen Lebensräume,
  • Gewässerschutz durch Verringerung der Dünge- und Pflanzenschutzmitteleinträge,
  • Klimaschutz durch Reduzierung der Treibhausgasemissionen
  • Pflege und Erhalt der Kulturlandschaft und
  • Tierschutz

Das Land Rheinland-Pfalz bietet das Programm zur Entwicklung von Umwelt, Landwirtschaft und Landschaft (EULLa) an. Dieses beinhaltet z. Zt. Folgende Programmteile:

  • Umweltschonende Grünlandbewirtschaftung im Unternehmen und tiergerechte Haltung auf Grünland
  • Vielfältige Kulturen im Ackerbau
  • Beibehaltung von Untersaaten und Zwischenfrüchten über den Winter
  • Anlage von Gewässerrandstreifen
  • Umweltschonender Steil- und Steilstlagenweinbau
  • Saum- und Bandstrukturen im Ackerbau
  • Umwandlung einzelner Ackerflächen in Grünland
  • Grünlandbewirtschaftung in den Talauen der Südpfalz
  • Alternative Pflanzenschutzverfahren
  • Vertragsnaturschutz Grünland, Kennarten, Weinberg, Acker und Streuobst
  • Biotechnische Pflanzenschutzverfahren im Weinbau
  • Ökologische Wirtschaftsweise im Unternehmen
  • Vertragsnaturschutz Acker
  • Vertragsnaturschutz Grünland
  • Vertragsnaturschutz Streuobst
  • Vertragsnaturschutz Weinberg   
Die Höhe der zu gewährenden Finanzhilfen orientiert sich an den Einkommensverlusten, die sich aus dem Ertragsrückgang, den erhöhten Kosten und den ökologischen Leistungen der Umsetzung der Bewirtschaftungsvorgaben in den einzelnen Programmteilen ergeben.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Weitere Informationen und Beschreibungen der Programmteile finden Sie hier:
 
 
 
 
 
Bitte beachten Sie, dass die Teilnahme am EULLa-Programm nicht ganzjährig beantragt werden kann. Ob und welche Programmteile für einen weiteren Verpflichtungszeitraum geöffnet werden, wird meist im Frühsommer von den zuständigen Ministerien entschieden. Wir informieren Sie dann hier über die Antragsphase. Alternativ können Sie uns aber gerne zu jedem Zeitpunkt Ihr Interesse am EULLa-Programm mitteilen (vorzugsweise per Mail) und wir merken Sie für eine Teilnahme vor. Die Antragsunterlagen erhalten Sie in diesem Fall von uns automatisch zu Beginn der Antragsphase.

In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.