Individuell, gemeinsam, stark: IGS Maifeld stellt Schüler in den Mittelpunkt

Alle Schulabschlüsse unter einem Dach bietet die Integrierte Gesamtschule (IGS) Maifeld. Errichtet wurde die Polcher Schule 2009. In diesem Schuljahr startete die gymnasiale Oberstufe. Rund 700 Schüler - auch solche mit sonderpädagogischem Förderbedarf - lernen mit ihren unterschiedlichen Leistungsfähigkeiten und Begabungen gemeinsam, werden individuell gefördert und gefordert und erleben den sozialen Umgang miteinander. In der IGS Maifeld, die zudem Ganztagsschule (GTS) als auch Schwerpunktschule ist, unterrichten ca. 65 Lehrkräften. Die Schule sieht sich nicht nur als Lern-, sondern vor allem als Lebensort.

Hier sind alle Schulabschlüsse von der Berufsreife über den Qualifizierten Sekundarabschluss I bis hin zu Fachhochschulreife und Abitur erreichbar. Die Entscheidung über den Abschluss bleibt flexibel und wird erst im Laufe der Schulzeit getroffen.

In den Klassen 5 und 6 lernen alle Schüler gemeinsam im Klassenverband. Dazu gibt es als neigungsorientiertes Angebot Bläser-, Forscher-oder Sportklassen. Der Fremdsprachenunterricht beginnt in Klasse 5 mit Englisch, in Klasse 6 folgen Französisch oder Latein. An der IGS kann das Sprachenzertifikat „telc“ erworben werden.

Ab Klassenstufe 7 werden die Schüler in Deutsch, Mathematik und Englisch auf 2 bzw. 3 unterschiedlichen Leistungsniveaus unterrichtet, ab Klasse 9 zusätzlich in Chemie und Physik. Bis einschließlich Klassenstufe 9 verbleiben die Schüler in den anderen Fächern in ihrem Klassenverband. Eine Versetzung findet erstmals von der Klassenstufe 9 in die Klassenstufe 10 statt.

Wahlpflichtfachunterricht gibt es in „Französisch“ und „Latein“, „Naturwissenschaften“, „Wirtschaft und Verwaltung“, „Informationstechnik“, „Medien/Kunst/Kommunikation“, „Künstlerisches Gestalten“, „Technisches Werken“, „Hauswirtschaft und Soziales“ sowie „Sport“.

Erstmals wird an der IGS Maifeld im Frühjahr 2018 das Abitur verliehen. Erworben werden kann auch der schulische Teil der Fachhochschulreife. Neben einem Schwerpunkt in den Gesellschaftswissenschaften gibt es ein interessantes Kursangebot, das auch Darstellendes Spiel und Informatik umfasst. Methodische und mediale Kompetenzen vermitteln die Methodenstunde in Jahrgangsstufe 11 und das Lerncafé.

Auf Beruf und Studium bereitet ein detailliertes Berufsorientierungskonzept intensiv vor. Dazu gehören ein berufs- und ein studienbezogenes Praktikum. Der Praxistag, die individuelle Betreuung durch den Berufseinstiegsbegleiter, die Zusammenarbeit mit der „Agentur für Arbeit“ und diverse außerschulische Veranstaltungen sind tragende Säulen der Berufsorientierung. Unternehmen, Verwaltung und Geldinstitute sind Schulpaten der IGS Maifeld und ermöglichen die Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft.