„Wir von hier“: An St. Stephanus Realschule plus Nachtsheim kennt man sich noch

Lebensnahen, handlungsorientierten Unterricht mit Bezug zur Heimat will die St. Stephanus - Realschule plus Nachtsheim vermitteln. Unter dem Motto „Wir von hier“ lernen derzeit 247 Schüler an der von der Verbandsgemeinde Vordereifel getragenen Einrichtung. 28 Lehrkräfte unterrichten nach dem integrativen Modell die Schüler bis Klasse 8 gemeinsam. Großen Raum nimmt die Berufsorientierung ein. Auch eine Ganztagsschule wird angeboten.

Im Vordergrund steht an der St. Stephanus - Realschule plus ein gedeihliches Schul- und Lernklima mit höflichen Umgangsformen. Jedes Kind soll sich bestmöglich entwicklen und seine Stärken entdecken können. Dazu tragen auch zwei Methodentage pro Schulhalbjahr bei. Die Schüler lernen in kleinen Klassen nach der Orientierungsstufe gemeinsam weiter, jedoch wird in den Klassen 7 und 8 in Deutsch, Englisch und Mathematik auf zwei Leistungsebenen differenziert. Bestens ausgestattete Fachräume stehen zur Verfügung.

In Klasse 9 beginnt die Vorbereitung auf die Abschlüsse Berufsreife oder qualifizierte Sekundarstufe I. Ab Klasse 7 gibt es Praktika, die Berufsreifeschüler absolvieren in Klasse 9 einen Praxistag pro Woche, es gibt Betriebsbesichtigungen, Girl´s- und Boy´s-Day und es stehen Berufseinstiegsbegleiter bereit. Die Schülerfirma „Stiftebox“, die Schulmaterialien verkauft, ist 2015 mit dem Eifel-Award ausgezeichnet worden.

Der Ganztagsbereich der Realschule plus hat neben einer modernen Mensa Angebote im sportlichen, handwerklichen und künstlerischen Bereich. Aufbaukurse bereiten auf den Besuch des Gymnasiums vor. In gleich zwei Sporthallen ist Platz auch für Trendsportarten, dazu ein Sportplatz. Auch eine Wetterstation steht den Ganztagsschülern zur Verfügung.

Die Heimat- und Naturverbundenheit der Schule zeigt sich in Projekten wie der Apfelsaftpresse, die die Schüler mit gesammeltem Obst bedienen, oder dem mobilen Planetarium. Mit der Grundschule Boos gibt es darüber hinaus weitere Projekte. Zudem nehmen die Schüler an Englisch- und Mathematik-Wettbewerben und „Jugend forscht“ teil und haben im vergangenen Schuljahr die Waldjugendspiele gewonnen. Und es gibt gemeinnützige Aktionen wie 2015 der Spendenlauf zugunsten der Mukoviszidose-Stiftung. Unterstützt von Profis haben Schüler außerdem selber einen Backofen gebaut, der  im Unterricht und in AGs zum Einsatz kommt. Ökumenische Gottesdienste sollen die Schulgemeinschaft stärken.