Kreisbehindertenvertretung

Zuständige Mitarbeiter

Leistungsbeschreibung

Als erster Landkreis in Rheinland-Pfalz gründete Mayen-Koblenz 2002 eine Kreisbehindertenvertretung. Die Mitglieder sind vom ersten Kreisbeigeordneten verpflichtet worden. Sie repräsentieren in ihrer Zusammensetzung einen Querschnitt der beeinträchtigten Menschen im Landkreis. Die Kreisbehindertenvertretung hat sich eine Geschäftsordnung gegeben und tritt 3 - 4 Mal jährlich zusammen.

Aufgaben der Kreisbehindertenvertretung

Oberstes Ziel der Behindertenvertretung ist es, Menschen mit Behinderung Mut zu machen und sie für ein selbstbestimmtes eingenverantwortliches Leben zu stärken. Sie setzen sich für die Belange behinderter Menschen  im Landkreis ein und vermitteln zwischen behinderten Menschen, deren Angehörigen und öffentlichen Stellen und Institutionen.